1. Die Woch
  2. Wittlich

Ausstellung: Bilder aus Stahl, Gold und Platin

Ausstellung : Bilder aus Stahl, Gold und Platin

Normalerweise stellt er nur in den Metropolen der Welt aus, wie bei der Weltausstellung Expo im Jahr 2000 in Shanghai. Jetzt hat der Künstler Joachim Matz seine Ausstellung „Der mit dem Stahl malt“ in Wittlich im Alwin Pop-up, Burgstraße 32, eröffnet.

Im heimischen Brandenburg wurde der „Gallé de Metalls“ durch einen Bericht über Alwin und die Innenstadtentwicklung im Rundfunksender Deutschlandfunk auf Wittlich aufmerksam.

Matz brauchte zehn Jahre, um die Technik des „Metallurgischen Pointilismus“ zu entwickeln und zu perfektionieren. Nun ist er der einzige Künstler weltweit, der diese Technik beherrscht. Für seine Gemälde verwendet der gelernte Metallbauer Schwarz- und Edelstahl, Bronze und eine Reihe von Edelmetallen wie Silber, Gold und Platin. Seine Leinwand ist eine Edelstahlplatte, und pro Bild werden von 1,5 bis zu sechs Millionen Punkte aufgetragen.

Die aufwendige Technik und die hochwertigen Materialien machen die Gemälde unkopierbar und damit fälschungssicher. Seine Werke sind noch bis Samstag, 2. Februar, in Wittlich zu sehen.

Geöffnet ist die Ausstellung mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr.