| 09:01 Uhr

Freizeit
Eine Harfe, zwei Blechbläser

Das Trio Glissando zeigt, wie Horn, Posaune und Harfe zusammen harmonieren.
Das Trio Glissando zeigt, wie Horn, Posaune und Harfe zusammen harmonieren. FOTO: Matthias Nassauer / ingo Gerlach
Wittlich. Horn, Posaune und Harfe – wie soll das zusammen passen? So könnte man sich fragen, wenn man die Besetzung des Trios liest, das sich erstmals in der Region vorstellt. Das Trio Glissando tritt am Samstag, 13. Oktober, um 19 Uhr in der Autobahn- und Radwegekirche St.

Paul Wittlich auf.

 Im Mittelpunkt des Stuttgarter Ensembles steht die deutsch-französische Harfenistin Emilie Jaulmes. Zarte Harfenklänge ziehen den Zuhörer in ihren Bann. Dazu gesellen sich zwei Blechbläser, die gebürtig aus Rheinland-Pfalz stammen. Michael Nassauer erlernte erste Waldhorntöne im heimischen Posaunenchor, entschloss sich dann zum Studium in Köln und war 15 Jahre lang Solohornist der Philharmonie Südwestfalen, bevor er 2014 zu deren Intendant wurde. Seinen Bruder Matthias zog es zur Posaune. Nach der Mitgliedschaft im Landesjugendorchester studierte er in Karlsruhe. Er wurde 2005 Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker.

Das Konzert ist eine Reise durch die Jahrhunderte, es macht Station an barocken Höfen, streift die Welt der Gospelmusik und endet an der „Moldau“ von Bedrich Smetana.