| 17:47 Uhr

Hunsrücker Songkontest: Ungewöhnlicher Sieger
Hunsrücker Songcontest: Ungewöhnlicher Sieger

Simmern/Morbach. () Starke Stimmen sind  in der zweiten Vorrunde  des Hunsrücker Songcontests gegeneinander angetreten. Zur zweiten Vorrunde traten wieder sechs Kandidaten an. Die Sänger zeigten großes Potenzial, zog die Jury am Ende des Abends Bilanz.

Nico Engels, der durch den Abend moderierte, begrüßte das Publikum nach der bekannten Melodie zu Robbie Williams’ Lied „Let me entertain you“, das aus den Lautsprechern tönte. Bei jeder Veranstaltung des Hunsrücker Songkontests kann der Zuhörer einen Tipp-Zettel mit seinem Superstar des Abends ausfüllen und abgeben. Ist dieser Künstler dann der „Superstar des Abends“, landet der Zettel im Lostopf fürs Finale, wo für den Gewinner ein Preis wartet.

Neben der dreiköpfigen Jury ist der Applaus der Zuschauer von großer Bedeutung. Er wird mittels Geräuschpegelmessgerät ermittelt und wird zu der Jurybewertung hinzugezählt. An diesem Abend bestand die Jury zum einen aus Heiner Kochhan (Kreismusikschule Simmern), Rabea Kopp (Eventmanagerin, Sängerin und Songwriterin aus Bad Kreuznach) und Sandra Weiß (Gesangslehrerin aus dem Simmertal).

Den Auftakt machte die blonde Angelika Born aus Kastellaun, die mit ihrem Gitarristen Valentin Noack auftrat. Bereits unter dem Namen „Stay sane“ haben sie sich als Band einen Namen gemacht. Weiter ging es mit dem Holländer Bennie Brouwer aus Uersfeld in der Eifel, der bereits in der ersten Vorrunde auftrat. Etwas ungewöhnlich trat der nächste Künstler aus Kastellaun auf die Bühne. Marcel Engel erklärte den Zuhörern seine Art der Musik – das Beatboxen. Amelie Pia Kubisch alias „Amy Chan“ aus Kisselbach trat mit ihren 16 Jahren als Jüngste in dieser Runde auf. Die nächste Sängerin in der zweiten Vorrunde war Laura Külzer aus Rheinböllen. Last but not least trat Klaus Schwarz auf, der aus Schifferstadt kommt und die weiteste Anreise hatte.

Gewinner des Abends war schließlich  Beatboxer Marcel Engel, Zweite wurde Laura Külzer und Dritte im Bunde Angelika Born mit ihrer Begleitung Valentin Noack. Diese Kandidaten treten im November im Finale wieder gegeneinander an.