Unsere Vereine: TC Bombogen

Unsere Vereine : In Bombogen bleibt man am Ball

Um als Verein gut dazustehen, braucht es viel Einsatz. Davon sind die Vorstandsmitglieder des Tennisclubs Bombogen überzeugt. „In Zeiten, in denen die Vereine immer mehr Mitglieder verlieren, muss man etwas tun, um die Mitgliederzahlen konstant und das Vereinsleben lebendig zu halten“, erklärt Marcel Gaß, 2. Vorsitzender des Tennisclubs Bombogen.

Seit 37 Jahren gibt es den Verein, dessen Mitglieder seit seiner Gründung viel Engagement gezeigt haben. Die Tennisanlage und das dazugehörige Vereinshaus, ein ehemaliger Schulpavillon, sind zu großen Teilen in Eigenleistung gebaut worden. Zwei Tennisplätze haben die Spieler zur Verfügung, einen gestalteten Freisitz und das Vereinshaus, das gerade renoviert wurde. „Früher war hier alles aus Holz und dunkel. Jetzt haben wir es mit Rigipsplatten verkleidet, mit Licht­spots versehen und weiß verputzt, so dass es hell, freundlich und einladend auf die Personen wirkt, die hier hereinkommen“, sagt Sportwart Fabian Hilgers.

Aber eine gepflegte Anlage mit ansprechendem Clubhaus machen es nicht allein. „Wir haben hier eine sehr familiäre Atmosphäre, das kommt bei den Mitgliedern gut an“, sagt Hilgers. Das zeigt sich auch bei den Veranstaltungen des Vereins. Sie starten Ende April mit einer gemeinsamen Saisoneröffnung, nachdem der Platz hergerichtet ist. Dann wird das erste Mal Tennis gespielt, gegrillt und man nimmt an der Aktion des Tennisverbands Rheinland „Deutschland spielt Tennis“ teil, bei der es Informationsmaterial rund um den weißen Sport gibt. „Wer an diesem Tag bei uns eintritt, der bekommt das erste Jahr zum halben Mitgliedsbeitrag“, berichtet Marcel Gaß.

Das Sommerfest ist eines der Höhepunkte im Jahr. Über drei Tage wird gefeiert. Dabei wird nicht nur Tennis, sondern auch Beachvolleyball gespielt, bei dem sich Mannschaften aus dem Ort anmelden können. Gegen 18 Uhr geht es los und oft spielt man bis in die Nacht, was bei Flutlicht eine besondere Stimmung gibt. Eine Cocktailbar rundet das Ganze ab. Ein Dorfpokal im Tennis wird am Samstag ausgespielt, der Musikverein ist zu Gast, und viel Spaß haben die Teilnehmer und Besucher bei den Highland Games, die ein schottlandbegeistertes Mitglied angeregt hat. Dabei geht es unter anderem um Baustammzielwerfen oder Heusackfechten. Neu wird in diesem Jahr ein Fußballtennis-Turnier am Sonntag sein, das das Firmenturnier ablöst. Marcel Gaß: „Wir haben einfach mal abends aus Spaß Fußballtennis gespielt, und da ist die Idee entstanden, es am Fest als Turnier anzubieten. Dem Platz schadet das nicht, also warum nicht?“ Das Fest ist für die Vereinskasse sehr wichtig, aber es kommen dadurch auch neue Mitglieder. „Vielen gefällt es so gut bei uns, dass sie eintreten“, so Fabian Hilgers.

Da die Saison nur von Mai bis Ende Juni/Anfang Juli geht, bemüht man sich mit Veranstaltungen über das ganze Jahr, das Vereinsleben aktiv zu gestalten. Dazu gehören: die interne Clubmeisterschaft, ein Familientag unter einem bestimmten Motto, der Saisonabschluss, eine Adventsfeier und einer Winterparty mit Tischtennis, Dart und Gemeinschaftsspielen. Wichtig ist dem Vorstand die Jugendarbeit. Durch eine Kooperation mit der Grundschule im Ort, ist eine Tennis-AG entstanden. Senioren des Tennisclubs trainieren die Schüler der dritten und vierten Klasse. So hofft man, die Begeisterung für den Sport zu wecken, und in einiger Zeit wieder eine Jugendmannschaft aufstellen zu können. Dass Kinder bis 18 Jahre keine Beiträge bezahlen, und 30 Prozent der Trainingskosten vom Verein bezahlt werden, soll ein zusätzlicher Anreiz sein. Am 22. Juni findet in diesem Zusammenhang die erste Veranstaltung „Grundschule Bombogen spielt Tennis“ auf der Anlage des Vereins statt, bei der die Kinder ihren Eltern, Lehrern und Freunden ihr Erlerntes aus der AG zeigen können.

Foto: pixabay/anais_anais29
Tennisclub Bombogen, Vorstand. Foto: Tennisclub Bombogen
Ein Blick auf die Anlage des Tennisclubs Bombogen. Foto: Christina Bents
Mit dem Baumstamm ist auch ein Slalom-Parcours zu absolvieren. Foto: TV/privat
Das Baumstammzielwerfen (links) ist eine Disziplin bei den Highland-Games. Foto: Tennisclub Bombogen
Mit der Grundschule Bombogen gibt es eine Kooperation. Foto: Tennisclub Bombogen

Aktuell hat der Verein zwei Herrenmannschaften, eine Herren Ü 30, eine Damenmannschaft und eine Damen Ü 50 Mannschaft angemeldet. In den Sommerferien spielt eine Mixed-Mannschaft.