Dramatische Ernteausfälle für Bauern – Winzer hoffen noch

Dramatische Ernteausfälle für Bauern – Winzer hoffen noch

Die Wetterkapriolen setzen Bauern und Winzer in diesem Jahr zu. Der trockenste Frühling seit 1893 lässt vor allem Landwirte dramatische Ernteausfälle befürchten.

Auch die jüngsten Regenfälle können die Landwirte in der Region nicht mehr glücklich machen. "Die lange Trockenheit hat die Ernte schon in großen Teil zerstört", sagt der Kreisbauernvorsitzende aus Bitburg-Prüm, Michael Horper.

Vor allem die Futterbaubetriebe leiden und müssen zum Füttern ihrer Milchkühe kräftig zukaufen. "Das wird ein teures Jahr für die Bauern", sagt Horper. 50 bis teilweise sogar 80 Prozent Ertragsausfall gibt es bei Raps und Getreide.

Bei den rund 5000 Moselwinzern sieht die Situation insgesamt viel besser aus. "Doch einzelne Winzer sind stark durch Frostschäden und andere, mit jungen Weinbergen, von Trockenheit betroffen", sagt der Vorsitzende des Bauern und Winzerverbands Trier-Saarburg, Walter Clüsserath. hw

Mehr von Volksfreund