Dream Pop aus UK

Dream Pop aus UK

Wenn Hannah Reid singt, vergisst man schnell alles um sich herum. Die London-Grammar-Sängerin überzeugt mit außergewöhnlicher Stimme und melancholischen Texten. Mit ihren Bandkollegen und dem 2017er-Album „Truth Is a Beautiful Thing“ kommt das Trio im November in die Rockhal.

Im Studentenwohnheim der Universität Nottingham fing alles an: Hier begegneten sich Hannah Reid und Gitarrist Dan Rothman zum ersten Mal. Da sie beide musikbegeistert waren und den gleichen Geschmack teilten, gründeten sie 2009 London Grammar. Sie nahmen sich als Dritten den Schlagzeuger und Percussionisten Dominic "Dot" Major mit an Bord und waren zunächst als Coverband unterwegs. Bald schon schrieben sie ihre eigenen Songs und absolvierten lokale Auftritte vor Freunden und kleinerem Publikum. Nach Beendigung des Studiums zogen die drei Bandkollegen nach London, bis ein Tag im Dezember 2012 kam, der alles veränderte. Das bis dato relativ unbekannte Trio veröffentlichte den Song "Hey Now" auf YouTube, mit dem ihnen über Nacht der musikalische Durchbruch gelang. Es sollte jedoch fast ein ganzes Jahr dauern, bis nach der Debüt-EP "Metal & Dust" vom Februar 2013 das Debütalbum im Herbst in die Läden kam. Dieses trug den Titel "If You Wait" und schaffte es auf Anhieb in die internationalen Charts, in Großbritannien erklomm es sogar Platz zwei.

Die ausgekoppelten Songs "Strong", "Nightcall" und "Wasting My Young Years" wurden zu echten Ohrwürmern. Der Stil der drei Musiker ist zwischen Indie-Pop, Dream-Pop und Electronica einzuordnen und wird öfters mit der ebenfalls aus dem Vereinigten Königreich stammenden Band The xx verglichen. London-Grammar-Gitarrist Dan Rothman zufolge kommt dies nicht von ungefähr: "Wir sind in verschiedenen Ausmaßen von ihnen beeinflusst." Die kraftvolle Stimme von Leadsängerin Hannah Reid ähnelt jener von Florence Welch, Frontfrau bei Florence And The Machine, und weist doch ihre ganz eigenen Facetten auf. Das von Fans mit Sehnsucht erwartete zweite Album wurde im Juni dieses Jahres released und legte charttechnisch noch einen drauf, indem es bis an die Pole Position der UK-Hitliste kletterte. Mit den Songs der zwei Alben im Gepäck werden sie die Rockhal beschallen und das Publikum begeistern. Auf rockhal.lu erhaltet ihr die Tickets für das Konzert ab 44,- Euro. Dieses musikalische Herbst-Highlight solltet ihr nicht verpassen!