Mainz: Dreyer verlangt Geld für Schulen

Mainz : Dreyer verlangt Geld für Schulen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) verlangt vom Bund, dass  er die avisierten fünf Milliarden Euro für Schulen bezahlt. „Bildungsministerin Wanka hat in der vergangenen Legislaturperiode fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen angekündigt, die nicht gekommen sind“, kritisierte Dreyer. Unterdessen will CDU-Chefin Julia Klöckner verhindern, dass noch mehr kleine Grundschulen im Land dichtmachen müssen. Nach der ersten Schließungswelle, die neun Zwergschulen im Land und davon drei in der Region traf, stelle sich die Frage, wie es weitergehe.