| 20:18 Uhr

Prüm
Eifel-Literatur-Festival

Prüm. In drei Wochen beginnt das Eifel-Literatur-Festival. Für viele Lesungen sind  noch Karten erhältlich. Eine Übersicht:

In drei Wochen beginnt das Eifel-Literatur-Festival. Für viele Lesungen sind  noch Karten erhältlich. Eine Übersicht:

  • Die weißrussische Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch berichtet am 20. April im Haus Beda Bitburg von der „Secondhand-Zeit“.
  • Pater Anselm Grün lädt mit „Wie wir leben – wie wir leben könnten“ am 3. Mai im Wittlicher Eventum dazu ein, in sich neue Möglichkeiten zu entdecken.
  • In der „Wiener Straße“ leben schräge Vögel in einer schrägen Welt. Sven Regener stellt sie am 8. Mai im Cusanus-Gymnasium Wittlich vor.
  • Um Menschen, die Fallen stellen, die sich locken lassen, die sich befreien – von ihnen erzählt Saša Stanišic in „Fallensteller“ – am 25. Mai in der Synagoge Wittlich.
  • Peter Stamm erzählt am 1. Juni in der Aula der ehemaligen Hauptschule in Prüm vom Moment, der unser Leben in Frage stellt – in „Weit über das Land“.
  • Jan Weiler präsentiert am 8. Juni in der Aula der ehemaligen Hauptschule in Prüm den dritten Teil seiner Bestseller-Serie: „Und ewig schläft das Pubertier“.
  • Was fangen wir noch an mit diesem Leben? Das fragen sich zwei Freundinnen in „Schlafen werden wir später“ von Zsuzsa Bánk – am 12. Juni im Wittlicher Cusanus-Gymnasium.
  • Stefanie Stahl gibt Ratschläge für „Glückliche Beziehungen durch Urvertrauen“ – am 10. August im Haus Beda Bitburg.
  •  Cornelia Scheel präsentiert am 17. August im Forum Daun „Erinnerungen an meine Mutter“ – Mildred Scheel, Präsidentengattin, Ärztin und Gründerin der Deutschen Krebshilfe.
  • Karin und Holda sind auf Männerjagd, doch auch auf sie wird Jagd gemacht. Krimi-Autorin Ingrid Noll bläst am 24. August in der Aula der ehemaligen Hauptschule in Prüm zum „Halali“.
  • Der Belgier Stefan Hertmans spürt am 31. August im Haus Beda Bitburg dem Leben einer Frau aus dem 11. Jahrhundert nach – in seinem Roman „Die Fremde“.
  • Noch mal Anselm Grün: Er spricht am 7. September in der Bitburger Stadthalle „Von Gipfeln und Tälern des Lebens“.
  • Vom Urknall bis heute: Raoul Schrott erzählt in „Erste Erde“ am 14. September im Haus Beda Bitburg die Geschichte der Welt.
  • Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis wuchs im Kiosk ihrer Eltern auf. Davon erzählt sie in „Königin der bunten Tüte“ am 28. September im Forum Daun.
  • Nicole Staudinger, vom Brustkrebs geheilt, sieht sich als „Stehaufqueen“ und möchte anderen Mut machen – am 5. Oktober in der neuen Produktionshalle des Gerolsteiner Brunnens.
  • Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der Tickethotline 0651/7199-996 und auf www.volksfreund.de/tickets