Eifeler Kloster Himmerod in finanziellen Schwierigkeiten

Eifeler Kloster Himmerod in finanziellen Schwierigkeiten

Die knapp 900 Jahre alte Zisterzienser-Abtei Himmerod steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Nach Informationen von volksfreund.de hat das Eifeler Kloster für seine Eigenbetriebe am Freitag einen Insolvenzantrag gestellt.

Das Defizit soll zuletzt bei rund 200.000 Euro jährlich gelegen haben. Wie viele Zivilbeschäftigte von der Insolvenz betroffen sind, war zunächst unklar. Anfang Oktober soll bei einem Konvent mehrerer Zisterzienser-Klöster entschieden werden, ob die Abtei Himmerod noch eine Zukunft hat. Derzeit leben in der Abtei noch elf Mönche. Das im Kreis Bernkastel-Wittlich liegende Kloster wurde 1134 von Bernhard von Clairvaux gegründet.

Mehr von Volksfreund