Koblenz: Ein Moselaner baut an seiner eigenen Arena

Koblenz : Ein Moselaner baut an seiner eigenen Arena

Anlässlich des Tags des Ehrenamts zeichnet der Fußballverband Rheinland Funktionäre, (Jugend-)Trainer und Schiedsrichter aus.

In einer Festveranstaltung hat der Fußballverband Rheinland (FVR) die DFB-Ehrenamtspreisträger 2018, sogenannte „Fußballhelden“ (junge Ehrenamtler) aus den neun FVR-Kreisen sowie die Preisträger der Aktion „Danke Schiri“ in der Sportschule Oberwerth ausgezeichnet.

Als Ehrengäste begrüßte FVR-Präsident Walter Desch unter anderem Landesinnenminister Roger Lewentz sowie  Lutz Thieme, Präsident des Landessportbunds Rheinland-Pfalz.

Hier der Überblick zu den Geehrten aus der Region Trier:

Ehrenamtspreisträger:

Trier-Saarburg: Josef Schaich (58, SG Fidei 2015)

Für den FC Zemmer war Josef Schaich seit 1982 ehrenamtlich tätig. Er war Jugendbetreuer, Jugendleiter, zweiter Vorsitzender und zuletzt erster Vorsitzender des Vereins. Als solcher bewies er Weitblick und führte den FC Zemmer im Jahr 2015 trotz erheblicher Widerstände in eine Fusion mit den beiden langjährigen SG-Partnern SV Schleidweiler und SV Rodt. So wurde ein neuer Verein – die SG Fidei 2015 – gegründet. Diesem Verein steht Schaich als Vorsitzender vor. Daneben ist Schaich nach wie vor Jugendtrainer und seit vielen Jahren Mitorganisator des überregional bekannten und hochkarätig besetzten Steka-Cups für Frauen- und Mädchenteams.

Eifel: Klaus Heck (62, SV Winterspelt)

Klaus Heck ist seit 1988 im Vorstand des SV Winterspelt aktiv, seit 1992 als Vorsitzender. Trotz schwerer Krankheiten ist er immer wieder in das Vereinsleben zurückgekehrt. Heck war die treibende Kraft bei der 2016 begonnenen Umwandlung des Tennenplatzes in einen Rasenplatz. Er war Ideengeber, leitete die Planung und führte die Gespräche mit Investoren und Bauträgern. Bei der Umsetzung der Sportplatzumwandlung brachte er mehr als 1000 Stunden an Manpower ein, vor allem bei den Pflasterarbeiten im Außenbereich. Die Fertigstellung der neuen Sportanlage ist für 2019 geplant, zur Schonung des neuen Rasenplatzes wurde auch ein Trainingsplatz realisiert.

Mosel: Werner Kalle (52, SV Zeltingen-Rachtig)

Seit 20 Jahren ist Werner Kalle an vorderster Front für seinen Verein tätig, seit 2007 ist er Vorsitzender. Das Vereinsleben ist ihm sehr wichtig, wie zahlreiche Aktivitäten beweisen, immerhin nimmt der Verein auch nach wie vor selbstständig mit zwei Mannschaften am Seniorenspielbetrieb teil. Manko des Vereins war jahrelang ein im Hochwassergebiet liegender Rasenplatz, der nach Angaben des Vereins in einem katastrophalen Zustand war. Bereits seit seinem Amtsantritt als Vorsitzender schenkte Kalle diesem zentralen Anliegen höchste Aufmerksamkeit. Nach zahlreichen Antragstellungen und Verhandlungen mit Kommunen und Behörden wurde 2017 Vollzug gemeldet: Der Rasen- wurde in einen Kunstrasenplatz umgewandelt. Kalle packte mit an und akquirierte, nachdem Zuschüsse wegbrachen, auch die erforderlichen Mittel. Der Verein weiß, wem er die neue Sportanlage verdanken darf – und spielt seither in der „Werner-Kalle-Arena“.

„Fußballhelden“:

Trier-Saarburg: Linus von Keutz (18, SV Trier-Irsch)

Linus von Keutz ist Gymnasiast und über das Projekt Junior-Coach zum Nachwuchstrainer geworden. Der 18-Jährige, selbst noch Spieler der A-Junioren, ist bereits seit drei Jahren im Verein tätig; zunächst bei den F- und dann bei den E-Junioren. Aktuell ist er  Trainer der C2. Auch ansonsten ist er im Verein stets hilfsbereit und tatkräftig im Einsatz. Unter anderem betreut er die vereinseigene Facebook-Seite.

Eifel: Simon Lorse (17, FC Prüm)

Der A-Jugendspieler hat an seinem Gymnasium den Junior-Coach erworben. Seit 2015 ist er Trainer in der JSG Prümer Land, aktuell bei den F-Junioren. Insbesondere vermittelt er seinen Spielern Werte wie Verbindlichkeit, Nachhaltigkeit und gegenseitigen Respekt.

Mosel: Pascal Thiel (21, SpVgg. Mülheim-Brauneberg)

Pascal Thiel ist Spieler und Torjäger der ersten Mannschaft. In der JSG Mittelmosel ist er als Jugendtrainer im Einsatz, aktuell bei den C-Junioren. In der vergangenen Saison übernahm er neben der C2 noch kurzfristig aufgrund des Wegfalls eines Trainers die A-Junioren.

Preisträger Aktion „Danke Schiri“ des Deutschen Fußball-Bunds:

Gekürt wurden Landessieger in den Kategorien Schiedsrichterinnen, Schiedsrichter U 50 und Schiedsrichter Ü 50. Bei den Schiedsrichterinnen wurde Helena Euskirchen vom SV Morscheid (Kreis Trier-Saarburg) ausgezeichnet. Sie hat es in den gut vier Jahren als Schiedsrichterin bereits bis in die Rheinlandliga geschafft. Sie gibt ihr Können als Gespannführerin weiter, begleitet Anwärter zu deren Spielen und berät und hilft Neulingen bei unterschiedlichsten Fragestellungen. Sie hält Referate an Lehrabenden, unterstützt den Kreislehrwart und ist in besonderer Weise an der Organisation und Durchführung mehrtägiger Fahrten beteiligt.