EINES LANGEN …

… Tages Reise in die Nacht. Als Bilderbuch-Familie lassen sich die Tyrones nicht beschreiben: Vater James ist ein unvorstellbarer Geizhals, worunter die restlichen Familienmitglieder – Frau Mary sowie die Söhne James junior und Edmund – stark leiden.

Hinzu kommen Alkoholabhängigkeit und die Morphiumsucht der Mutter. Das Drama, welches aus der Feder des US-amerikanischen Dramatikers Eugene O'Neill stammt, beleuchtet einen Tag aus dem von Drogen und Alkohol
bestimmten Leben der Familie im Jahr 1912. Nach der Urauffuhrung 1956 wurde es neben dem Pulitzer-Preis fur
Theater auch mit dem renommierten Tony Award ausgezeichnet.

WANN 26./27.04. WO Grand Théâtre WIEVIEL 20,- Euro
BEGINN 20:00h TICKETHOTLINE 0651/7199-996