Einzelhandel in Bitburg: Mehr als doppelt so viel Fläche wie bisher wäre möglich.

Einzelhandel in Bitburg: Mehr als doppelt so viel Fläche wie bisher wäre möglich.

54 Millionen Euro Kaufkraft fließen an Bitburg vorbei: Zu diesem Schluss kommt das Einzelhandelskonzept. Potenzial sehen die Gutachter vor allem in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Bekleidung und Büchern.

Während Unterhaltungselektronik bisher so gut wie gar nicht und Bücher nur wenig vertreten sind, wird im Bereich Bekleidung vor allem die Ansiedlung großer Filialisten wie C&A sowie H&M empfohlen, um zusätzliche Kaufkraft zu binden. Insgesamt kommen die Gutachter zu dem Ergebnis, dass Bitburg Potenzial für weitere 17.000 Quadratmeter Verkaufsfläche hat - das ist mehr, als die Innenstadt derzeit mit einer Verkaufsfläche von rund 15.000 Quadratmetern zu bieten hat.