| 21:36 Uhr

Erholsame Winterfreuden in der Schweiz

Auf vielen Loipen ist in Adelboden Langlauf möglich.. Foto: Adelboden Tourismus
Auf vielen Loipen ist in Adelboden Langlauf möglich.. Foto: Adelboden Tourismus
Alexandra Raetzer

D as schweizerische Adelboden ist ein Ort der Ruhe und Geselligkeit. In der kalten Jahreszeit kommen vor allem Wintersportler auf ihre Kosten. Sie können dort unter anderem Skifahren, langlaufen und Schneeschuhwandern. Adelboden sei "ein viel besuchter Ort von Erholungsbedürftigen und Nervenleidenden", so ist es in einem Reiseführer aus dem Jahr 1902 nachzulesen. Auch heute noch ist der Ferienort im Berner Oberland bei Urlaubern beliebt. Auf 1350 Metern gelegen, bietet das Tal von Adelboden viel Sonne und eine Kulisse, wie Gipfelliebhaber sie mögen. Bonderspitze und Wildstrubel sind zwei der Hausberge, die das ganze Jahr für Abwechslung sorgen. Die Region verfügt über eine langjährige Skitradition und ein vielfältiges Pistenangebot für Anfänger und Könner. 185 Kilometer Skipisten, 25 Kilometer Langlaufloipen, markierte Schneeschuhpfade und ein großes Wanderwegenetz locken Naturfreunde in die verschneite Bergwelt rund um Adelboden. Adelboden-Lenk gilt als eines der Top-Skigebiete der Schweizer Alpen. Besonders beliebt ist die Engstligenalp, die 1996 ins Schweizer Bundesarchiv der Kulturlandschaften von nationaler Bedeutung aufgenommen wurde. Dem Alpinisten dient das Hochplateau als Ausgangspunkt für zahlreiche Touren. Wasser ist im Engstligental seit jeher ein zentrales Element. Aus der Oeybadquelle wird das "felsige Adelbodner" geleitet, ein an Calcium und Magnesium reiches Mineralwasser. Um Wasser dreht sich auch das Projekt "Alpenbad Adelboden", dessen Eröffnung für 2011 geplant ist. Auf dem Gelände eines ehemaligen Hotels soll eine große, öffentlich zugängliche Gesundheits- und Wasseroase entstehen. Mit mondänen Schweizer Kurorten möchte sich Adelboden allerdings nicht vergleichen. Adelboden ist vielmehr ein Ort der Ruhe und Geselligkeit. Stolz sind die Adelbodner auf den FIS Ski World Cup, der jeden Januar zahlreiche Wintersportbegeisterte in die Gegend lockt. Der Riesenslalom am Chuenisbärgli gehört zu den Klassikern unter den alpinen Skisportveranstaltungen. Rund 30 000 Zuschauer kommen jährlich zu dem Ereignis. Doch auch das "Horäschlittä Renä" (Hornschlittenrennen) sorgt für Spannung. Am 15. Februar werden wieder zahlreiche Zuschauer mitfiebern, wenn rund 100 Zweierteams auf ihren Schlitten mit Höchstgeschwindigkeit den Berg hinabsausen. Ein besonderes Erlebnis ist auch "Chuenis bi Nacht", das vom 6. Februar bis 6. März jeden Freitagabend am Weltcup-Berg von Adelboden stattfindet. "Chuenis bi Nacht" ist eine besondere Form des Nachtskifahrens mit begleitender Laser- und Skishow. Wir verlosen diesmal fünf Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmer im Hotel Beau-Site in Adelboden inklusive Frühstück und Abendessen. Für die Dauer des Aufenthaltes im Sommer ist die Benutzung der Bergbahnen frei.

Sie möchten gewinnen? Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach die folgende Frage: Wie heißt die Adelbodner Alpe, die 1996 ins Schweizer Bundesarchiv der Kulturlandschaften von nationaler Bedeutung aufgenommen wurde?

Die Nummer unserer Hotline lautet: 01378/080018 (Anrufe bis Dienstag, 24 Uhr) Ein Anruf kostet maximal 50 Cent aus dem Festnetz der DTAG, abweichende Preise sind aus dem Mobilfunk möglich. Den Gewinner ermittelt das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Der Gewinn ist nicht übertragbar.

Weitere Infos zur Unterkunft: HotelBeau-Site, Dorfstrasse 5, CH-3715 Adelboden, Tel.: (00 41) 3 36 73 22 22, Fax: (0041) 3 36 73 33 33, E-Mail: info@hotelbeausite.ch, Internet: www.hotelbeausite.ch. Weitere Infos zur Region: Adelboden Tourismus, Dorfstrasse 23, CH-3715 Adelboden, Tel. (00 41) 3 36 73 80 80, Fax: (00 41) 3 36 73 80 92, E-Mail: info@adelboden.ch, Internet www.adelboden.ch.

Die Gewinnerin des Rätsels der verangenen Woche ist Rosemarie Thiel aus Rivenich. Das Lösungswort lautete Schleppe-Alm in Klagenfurt .