Erholung an bizarren Küsten

Erholung an bizarren Küsten

R ügen besticht nicht nur durch großartige bizarre Felsformationen an den Küsten. Auch die typische Bäderarchitektur hat für Touristen zu allen Jahreszeiten viele Höhepunkte zu bieten. Rügen ist mit seinen 18 Inseln und Inselchen eine Art Archipel.

Fast 580 Kilometer Küstenlinie bieten abwechslungsreiche Ausblicke über Land, See und bizarre Küsten. Bekannt ist die Urlaubsinsel vor allem für ihre weißen Kreidefelsen, die in den Eiszeiten entstanden sind. Kilometerhohe Gletscher rissen mächtige Kreideblöcke aus dem Untergrund und richteten sie zu gigantischen Felsformationen auf. Mit 118 Metern ist der sogenannte Königsstuhl der höchste Kreidefelsen Rügens. Charakteristisch für die Insel sind jedoch auch landschaftliche und architektonische Besonderheiten wie Alleen, reetgedeckte Fischerhäuser, feinsandige Strände und die verspielte Bäderarchitektur, der etwa das Grand Hotel Binz am ruhigsten Abschnitt der fünf Kilometer langen Strandpromenade des Ostseebades Binz verpflichtet ist. Wem Wanderungen entlang der Strände, durch Wälder und Dörfchen auf Dauer zu wenig Abwechslung bieten, hat auf Rügen in rund 40 Museen Gelegenheit, sich mit Geschichte und Kultur der Insel zu beschäftigen. Beliebte Ausflugsziele sind etwa das Bernsteinmuseum in Sellin, die Erlebniswelt "U-Boot" in Sassnitz und das Puppen- und Spielzeug-Museum in Putbus. Anlaufstation für Kunstinteressierte ist die Orangerie, das Kunst- und Kulturzentrum der ehemaligen fürstlichen Residenzstadt Putbus. Drei Galerien sind in dem großzügig angelegten Gebäudekomplex für Wechselausstellungen reserviert, während in der "Galerie 4" die umfangreiche private Sammlung des Ehepaares Barbara und Heinz Nied mit Werken des Bauhaus-Schülers Wolf Hildebrandt zu sehen ist. Einen Besuch wert ist auch das Jagdschloss Granitz auf dem 109 Meter hohen Tempelberg bei Binz. Das Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute kastellartige Schloss mit seinen vier Ecktürmen und dem 38 Meter hohen Mittelturm diente einst der Putbuser Fürstenfamilie zu Repräsentationszwecken. Wer eine schöne Aussicht auf Rügen genießen möchte, erreicht über eine Wendeltreppe mit 154 gusseisernen Stufen eine Plattform in luftiger Höhe.

Wir verlosen heute vier Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstück vom Büffett und Halbpension für zwei Personen im Fünf Sterne Grand Hotel Binz. Im Gewinn enthalten sind auch die Nutzung des hauseigenen Wellnessbereichs. Der Gewinner erhält einen Gutschein, der ein Jahr gültig ist. Dieser kann nach Verfügbarkeit eingelöst werden. Ausgenommen sind die gesetzlichen Feiertage und die Hauptsaison vom 20. Juni bis 1. September. Sie möchten gewinnen?

Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach die folgende Frage: Wie heißt der höchste Kreidefelsen Rügens?

Die Nummer unserer Hotline lautet: 01378/080018 (Anrufe bis Dienstag, 24 Uhr) Ein Anruf kostet maximal 50 Cent aus dem Festnetz der DTAG, abweichende Preise sind aus dem Mobilfunk möglich.

Den Gewinner ermittelt das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Der Gewinn ist nicht übertragbar.

Weitere Infos zur Unterkunft: Grand Hotel Binz, Strandpromenade 7, 18 609 Ostseebad Binz, Tel. (03 83 93) 1 50, im Internet: www.grandhotelbinz.de.

Weitere Infos zur Region: Weiter Infos bei der Tourismuszentrale Rügen (TZR), Bahnhofstraße 15, 18 528 Bergen auf Rügen, Tel. (0 38 38) 8 07 70, E-Mail: info@ruegen.de, im Internet: www.ruegen.de.

Gewinner des Rätsels der vergangenen Woche ist Anneliese Braun aus Schweich.

Das Lösungswort lautet 14 Skigebiete.