| 21:34 Uhr

Erstmals gemeinsam

Erstmals standen 60 Mädchen und Jungen im Kampf um die Bezirksmeisterschaft gemeinsam auf der Matte. Foto: PSV Wengerohr
Erstmals standen 60 Mädchen und Jungen im Kampf um die Bezirksmeisterschaft gemeinsam auf der Matte. Foto: PSV Wengerohr
In Mehren ging es am letzten Sonntag bei den Jüngsten um ihre erste überregionale Judo-Meisterschaft, den Titel auf Bezirksebene.

Mehren. (ks) 16 Mädchen und 44 Jungen unter elf Jahrenaus neun Vereinen des Bezirkes fanden sich zum Wiegen ein. Erstmals kämpften sie gemeinsam und nicht nach wie sonst üblich getrennt. Hier die neuen Bezirksmeisterinnen und Bezirksmeister: bis 24,7 Kilogramm: Kai Werel (PSVT), bis 26 Kilogramm: Frederik Haun (PSTT), bis 26,9 Kilogramm: Celina Lautwein (PSVT), bis 27,9 Kilogramm: Michellé Stüttgen (PSVW), bis 28,5 Kilogramm: Frederik Mauren (PSVT), bis 34,1 Kilogramm: Lukas Schaaf (WTV), bis 35,1 Kilogramm:Tim Strate (TGK), bis 37,9 Kilogramm: Michellé Wallerang (TVB), bis 40,9 Kilogramm: Janina Welter (PSVT), bis 46,6 Kilogramm: Tim Bendig (PSVT), bis 28,5 Kilogramm: Tim Roth (WTV),bis 30,4 Kilogramm: Jochen Benter (PSVW), bis 31 Kilogramm: Daniel Aigeldinger (JCV),bis 31,5 Kilogramm: Marcel Müllen (JCT), bis 32 Kilogramm: Lukas Brücker (TVB), bis 49,5 Kilogramm: Isaak Dergunov (WTV), Abkürzungen:PSTT = Post SV Telekom Trier, PSVT = Polizei SV Trier, JCV = Judoclub Vulkaneifel, JCT = Judoclub Traben-Trarbach, WTV = Wittlicher TV, TVB = Turnverein Bitburg, PSVW = Polizei SV Wengerohr.