Formel 1 2013

"Formel 1 2013" macht es möglich: Alle Fahrer, Rennautos und Strecken der Saison 2013 warten auf euch – und einiges mehr!

Pünktlich zum Herbstbeginn bringt Codemasters die "Formel 1"-Reihe auf den neuesten Stand und gibt dem Spieler die Möglichkeit, noch in die aktuelle Saison einzugreifen und die Weltmeisterschaft originalgetreu nachzuspielen - was einige Wochen in Anspruch nehmen kann. Langzeitmotivation garantiert.

Aus Fehlern lernen

Mit der Rückkehr des Grand-Prix-Modus wurde der wohl größte Kritikpunkt der 2012er Version ausgemerzt. Dies lässt den Spieler in die Rolle seines Lieblingsfahrers schlüpfen und in einer originalgetreuen oder selbst erstellten Formel-1-Saison um Ruhm und Ehre fahren.

Die weiteren Spielmodi sind die üblichen Verdächtigen: Einzelrennen, Zeitfahren, Online-Multiplayer (Multiplayer auch als Splitscreen) und natürlich die Karriere warten auf euch. Wie bereits im Vorgänger gibt es weiterhin eine sogenannte Season Challenge, bei der Ihr eine halbe Saison (zehn Rennen) im kompletten Fahrerfeld fahrt und euch einen Rivalen heraussucht, gegen den ihr antretet. Des Weiteren könnt ihr euch in mehreren Szenarien versuchen, in denen ihr kurz vor Schluss eines Rennens einen Fahrer übernehmt und noch ein bestimmtes Ziel erfüllen müsst. Das kann ganz schön knifflig werden, wenn ihr beispielsweise mindestens in die Punkte fahren sollt oder mit einem beschädigten Rennwagen eure Position ins Ziel retten müsst.

Neulinge ans Steuer

Für Neueinsteiger gibt es zu Beginn, wie schon im letzten Jahr, den sogenannten Young Drivers Test. Dieser katapultiert euch - wie auch in der Realität - auf die Strecke in Abu Dhabi und hält ein weitreichendes Tutorial mit Fahrprüfungen und Demonstrationsvideos bereit. Hier kann sich der Spieler mit der Steuerung und den Fahrverhalten vertraut machen und zusätzlich auch weitere Team-Angebote für die Karriere freischalten - sehr motivierend.

Kleine Zeitreise

Auf die vielleicht auch älteren Zocker unter euch wartet das wohl signifikanteste Feature: der Classic Modus. Hier habt ihr die Möglichkeit, mit einigen ausgewählten Boliden aus den 80er- und frühen 90er-Jahren Gas zu geben und in die Rollen von Ex-Weltmeistern wie Alain Prost oder Nigel Mansell zu schlüpfen. Eine schöne Herausforderung für fortgeschrittene Fahrer, da fehlende Fahrhilfen, deutlich schlechter verzögernde Bremsen und auch die primitive Aerodynamik den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

Ein schönes Detail ist auch die Grafik im Classic Modus, bei der weniger kräftige Farben den Eindruck einer alten Fernsehaufnahme suggerieren. Als zusätzliche Strecken stehen die ehemaligen Austragungsorte Brands Hatch, Estoril, Imola sowie Jerez (die Strecke mit dem legendären Zweikampf 1997 zwischen Michael Schumacher und Jacques Villeneuve) zur Verfügung. Eine volle Saison lässt sich hier leider nicht nachspielen: Das wäre dann, ebenso wie noch umfassendere Lizenzen aus der damaligen Zeit, eine Sache für die folgenden Games aus der "Formel 1"-Reihe. Die Zukunft sieht also rosig aus für Hobbyfahrer.

Fazit

Codemasters präsentiert uns ein gelungenes Update, das grafisch alles aus den alten Konsolen herausholt (besonders mit Spiegelungen und Reflexionen bei Regenrennen). Mit der tollen Neuerung des Classic Modes bietet die Reihe zudem nun wirklich etwas Neues. Für Neueinsteiger empfiehlt sich der Titel, der dank optionaler Fahrhilfen zu Beginn nicht zu schwer ist und wegen der zahlreichen Spielmodi für Dauerspaß sorgt. Für Formel-1-Fans gilt wie immer: Pflichtkauf!

Genre: Rennspiel
Für: Xbox 360, PS3, PC // Entwickler: Codemasters
Publisher: Namco Bandai // Spieler: 1-2
Online: ja // USK: ohne Altersbeschränkung
Internet: http://www.formula1-game.com/de/home