| 12:01 Uhr

Feuerwehreinsatz
Starke Rauchentwicklung: Trierer Konstantin-Parkhaus zeitweise gesperrt (Fotos)

FOTO: Florian Blaes / TV
Trier. Das Konstantin-Parkhaus in Trier musste am Montagvormittag zeitweise gesperrt werden. Gleiches galt für die Konstantinstraße in der Innenstadt. Dort gab es laut Polizei starke Rauchentwicklungen, die von einem defekten Auto ausgingen. Von Florian Blaes und MRA

Auto brennt im Konstantin-Parkhaus in Trier - Das war die Erstmeldung, die am Montagvormittag gegen 11.20 Uhr die Feuerwehr auf den Plan rief.

Drei Löschzüge rückten an. Denn die starke Rauchentwicklung in der Tiefgarage hatte die Sprinkleranlage ausgelöst. Beißender Geruch lag in der Luft vor dem Parkhaus, melden Augenzeugen.

Verletzt wurde niemand.

Starke Rauchentwicklung: Trierer Konstantin-Parkhaus gesperrt FOTO: TV

Umgehend wurde die Tiefgarage durch die Polizei und die SWT gesperrt. Die Einsatzkräfte fanden im zweiten Untergeschoss die Ursache - ein Auto. Gebrannt hatte es laut Feuerwehr wohl nicht. Dennoch war die Tiefgarage stark verraucht. Auslöser war nach bisherigen Angaben ein technischer Defekt, der scheinbar beim Parken entstand.

Während des Einsatzes blieb die Konstantinstraße für den Verkehr gesperrt.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Trier Wache I und II, sowie der Löschzug Olewig. Zudem ein Rettungswagen zur Bereitstellung und mehrere Streifenwagen der Polizei Trier.