Trier-Irsch: Irscher Karnevalsverein feiert Geburtstag mit Asienreise

Karneval : Die Burgnarren und ihr Buddha

Die Irscher Karnevalisten feiern den 40. Geburtstag ihres Vereins. Dazu nehmen sie ihre Gäste mit ins ferne Asien. Auf der Reise warten preisgekrönte Künstler auf das närrische Volk.

Die Irscher Burgnarren lieben es, um die Welt zu reisen. Nachdem sie im vorigen Jahr an den Pokertischen von Las Vegas Platz nahmen, ging es nun auf den Kontinent des Lächelns – nach Asien. Auf der Bühne ragt eine riesige rote Pagode in die Höhe, unter der der Elferrat der Sitzung folgt. Überall im Saal hängen rote Lampions und asiatische Fächer mit Naturmotiven.

Das Trierer Prinzenpaar bestätigt bei seinem Besuch, dass Irsch nicht umsonst für seine kreative und aufwendige Saalgestaltung bekannt sei.

Die Irscher Burgnarren feiern mit der Session 2018 ihr 40-jähriges Bestehen. Eine umfangreiche Fotoausstellung im Foyer der Mehrzweckhalle dokumentiert, welches Engagement die aktiven Karnevalisten bereits seit 1978 Jahr für Jahr leisten. Sitzungspräsident Andreas Heiser drückt es so aus: „Die Burgnarren sind also 60 Jahre vor der Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg gegründet worden.“

Extra für diesen Anlass treten Bärbelchen und Trautchen (Georgette Faldey und Erika Oberhausen) wieder in die Bütt. Mit trockenem Humor und pointierten Dialogen auf Irscher Platt haben sie das Publikum schnell auf ihrer Seite. So erzählt Bärbelchen, dass ihr ein Mann ins Ohr geflüstert habe: „Ich werde dich auf Händen tragen, mein Marzipanschweinchen.“ Sie reagierte: „Wie? Hast du kein Auto?“

Trautchen berichtet von der letzten Urlaubsreise: „Am Flughafen erklärte mir ein Mitarbeiter, dass ich acht Kilo Übergewicht hätte. Ich antwortete: Jetzt schmeicheln sie mir aber!“

Das originellste Kostüm des Abends präsentiert Johannes Heiser. In einem goldenen Ganzkörperanzug mit orangefarbener Stola erhebt er sich als Buddha von seinem Platz, nachdem die Pforten des Tempels geschlossen haben. Im Stehen zeigte sich die volle Pracht seines kugelrunden Bauches, einer Mischung aus Bierbauch und zwölftem Schwangerschaftsmonat.

Rund 300 Gäste feiern mit den Irscher Burgnarren die erste Asia-Nacht. Darunter sind stilecht zahlreiche Geishas mit bunten Morgenmänteln und schwarzen Helmfrisuren. Auch ein Sultan ist zugegen.

Dass der Gardetanz bei den Irscher Burgnarren einen großen Stellenwert hat, ist kein Geheimnis. Mit stolzen Blicken betritt die Jugendgarde die Bühne. Sie holte 2017 nicht nur das Triple des Saarland-, Hessen- und Rheinland-Pfalz-Meisters, sondern krönte sich im Dezember mit dem Titel des Deutschen Meisters der Rheinischen Karnevals-Korporationen im Gardetanzsport. Elegant zeigen die Mädchen ihre Choreographie mit synchronen, aber auch gekonnt versetzten Elementen.

Eine kernige Performance liefern derweil die Filscher Jungen bei ihrem ersten Auftritt. Im Cowboy-Dress wünschen sie sich vor dem finalen Schuss des Kopfgeldjägers das Lied aus der „Superperforator-Werbung“ (Der Schuh des Manitu).

Dies begeistert die Gäste so sehr, dass die männliche Salondame dann doch einige Federn ihres roten Schals lassen muss.

Mitwirkende:

Sitzungspräsident Andreas Heiser, Harald Reinhard (Lampenpitter), Georgette Faldey und Erika Oberhausen (Bärbelchen und Trautchen), Johannes Heiser, Klaus Steffes (Die doof Nuss), Solomariechen Kim Knobloch, Lea Köny-Becker, Maya Franzen, Hannah Briesch (Trainerin: Carina Krebs), Tanzmäuse (Trainerinnen: Katharina Oberhausen, Maya Knobloch, Nina Grünwald), Minigarde (Trainerinnen: Hannah Briesch, Louisa Bolsch, Hannah Houver), Jugendgarde (Trainerinnen: Antje Nehmer, Katja Klein), Elfen, Filscher Jungen (Trainerinnen: Jule Müller, Katharina Oberhausen), Showtanz (Trainerinnen: Christina Wysocki, Katja Klein), Bauerngarde (Trainerin: Diana Honnecker-Jahnen), No Name (Peter Kritzke, Jürgen Zender), Porta Boys (Tim Olrik Stöneberg, Andreas Heiser, Johannes Heiser), Pratzbähnt

Foto: Manuel Beh

Weitere Termine: Donnerstag, 8. Februar, 15.11 Uhr: Kindersitzung; Freitag, 9. Februar, 20.11 Uhr: Zweite Asia Nacht in der Mehrzweckhalle; Sonntag, 11. Februar, 14.11 Uhr: Umzug.