Trier: Neuer Prinzenwagen Session 2018 vorgestellt

Karneval : Neuer ATK-Prinzenwagen

Trier (hjk) „Können wir den Prinzenwagen nicht ein wenig aufmöbeln?“, fragten Prinzessin Anja I und Prinz Peter I. Zwar kam der alte Wagen nur auf eine Jahreslaufleistung von etwa 25 Kilometern und sei auch technisch in einwandfreiem Zustand gewesen. Trotzdem ist es laut ATK Zeit gewesen für ein neues Erscheinungsbild. Mit Petrus, Mosel, Römerbrücke, Viez und Wein präsentiert dieser nun die Stadt Trier. Die ATK,  das Prinzenpaar und etliche Helfer haben den Paradewagen in 2000 Arbeitsstunden mühsam, aber mit viel Spaß erschaffen – und rund 250 Quadrat­meter Seidentuch, 500 Quadratmeter Wachs­papier, 250 Kilo Knochenleim, 150 Quadratmeter Drahtmatten und 100 Liter Farbe verbraucht. Foto: Hans Krämer

(hjk) „Können wir den Prinzenwagen nicht ein wenig aufmöbeln?“, fragten Anja I. und Prinz Peter I. Zwar kam der alte Wagen nur auf eine Jahreslaufleistung von etwa 25 Kilometern und sei auch technisch in einwandfreiem Zustand gewesen. Trotzdem ist es laut ATK Zeit gewesen für ein neues Erscheinungsbild. Mit Petrus, Mosel, Römerbrücke, Viez und Wein präsentiert dieser nun die Stadt Trier. Die ATK,  das Prinzenpaar und etliche Helfer haben den Paradewagen in 2000 Arbeitsstunden mühsam, aber mit viel Spaß erschaffen – und rund 250 Quadrat­meter Seidentuch, 500 Quadratmeter Wachs­papier, 250 Kilo Knochenleim, 150 Quadratmeter Drahtmatten und 100 Liter Farbe verbraucht. Foto: Hans Krämer