| 22:21 Uhr

Schleiden
Frühling im Nationalpark

Ein junger Bergmolch: Warum die Amphibien besondere Nationalpark-Bewohner sind, erfahren Besucher bei einer Frühlingsführung.
Ein junger Bergmolch: Warum die Amphibien besondere Nationalpark-Bewohner sind, erfahren Besucher bei einer Frühlingsführung. FOTO: S. Wilden / Nationalparkfosrtamt Eifel
Schleiden. Zum Frühling bietet das Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang Sonderführungen durch die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ an. Der Frühling lässt das Grün sprießen, sorgt aber auch im Tierreich für Veränderungen. Warum im Frühjahr Bergmolch und Kröte umherwandern, was der Reinigungsflug der Biene ist und was mit Pflanzen passiert, wenn der Frühling beginnt – das alles erfahren Besucher bei einer etwa 90-minütigen Führung mit fachkundiger Begleitung. Die erste Sonderführung startet am Karsamstag, 31. März, um 14 Uhr. Ein Bastelangebot für Kinder schließt die Führung ab. Weitere Termine sind Ostersonntag und Ostermontag, 1./2. April, sowie samstags und sonntags 7./8., 14./15. und 28./29. April, jeweils um 14 Uhr. Die Ausstellung mit über 50 Tast-Installationen, Modellen und Tierpräparaten ist barrierefrei, mehrsprachig und auch für seh- und hörbehinderte Gäste geeignet. Sie ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Zum Frühling bietet das Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang Sonderführungen durch die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ an. Der Frühling lässt das Grün sprießen, sorgt aber auch im Tierreich für Veränderungen. Warum im Frühjahr Bergmolch und Kröte umherwandern, was der Reinigungsflug der Biene ist und was mit Pflanzen passiert, wenn der Frühling beginnt – das alles erfahren Besucher bei einer etwa 90-minütigen Führung mit fachkundiger Begleitung. Die erste Sonderführung startet am Karsamstag, 31. März, um 14 Uhr. Ein Bastelangebot für Kinder schließt die Führung ab. Weitere Termine sind Ostersonntag und Ostermontag, 1./2. April, sowie samstags und sonntags 7./8., 14./15. und 28./29. April, jeweils um 14 Uhr. Die Ausstellung mit über 50 Tast-Installationen, Modellen und Tierpräparaten ist barrierefrei, mehrsprachig und auch für seh- und hörbehinderte Gäste geeignet. Sie ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

  • Weitere Informationen auf www.nationalparkzentrum-eifel.de