FUSSBALL: Die Nummer Zwei im Verband

FUSSBALL: Die Nummer Zwei im Verband

NUSBAUM. (dab) Erfolgreicher Saisonabschluss für das Nusbaumer Mädchen-Fußballteam: Am letzten Spieltag der B-Jugend-Rheinlandliga besiegten sie Bad Neuenahr zu Hause 4:0 und belegen damit in der Tabelle den zweiten Platz.

Drei Teams hatten sich für die Meisterrunde in der Rheinlandliga qualifiziert: neben den Nusbaumern die Mannschaften aus Bad Neuenahr und aus Oberwinter. Gegen Oberwinter kassierten die Nusbaumer in zwei Spielen zwei Niederlagen, in Bad Neuenahr spielten sie unentschieden, gewannen das Rückspiel zu Hause mit 4:0. Vier Punkte aus vier Spielen und ein Torverhältnis von 6:12 Toren bedeuteten am Ende den zweiten Platz und damit den Gewinn der Vize-Rheinlandmeisterschaft. "Es war allein schon ein Erfolg, dass wir uns für die Meisterrunde qualifiziert hatten", sagt Trainer Joachim Fontainer, dessen Team in diesem Jahr erstmals in der Rheinlandliga vertreten war. "Trotz der weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen war es die richtige Entscheidung, in dieser Liga zu spielen", sagt Fontaine. Vor allem würden die Jugendspielerinnen besser auf die Damen-Mannschaft vorbereitet. "Der Sprung aus der B-Jugend heraus in den Frauenfußball ist längst nicht mehr so groß wie vorher", sagt Jürgen Schilz, Leiter der Abteilung Mädchen- und Frauenfußball im SV Nusbaum. Der Grund: Während die Nusbaumer vergangene Saison in der Bezirksliga noch auf dem Kleinfeld gespielt hatten, spielen sie in der Rheinlandliga Elf gegen Elf. Parallel waren die Nusbaumer in diesem Jahr mit einer U 14-Mannschaft in der Bezirksliga vertreten.Zwei Mannschaften auch in der nächsten Saison

Auch in der kommenden Saison will man mit zwei Teams an den Start gehen. "Noch ist unser Kader für zwei Mannschaften groß genug", sagt Fontaine. "Im nächsten Jahr wechseln aber viele Mädchen in den Damenbereich, daher sind wir auf Nachwuchs angewiesen." Die Mädchenteams des SV Nusbaum trainieren einmal pro Woche. Es besteht die Möglichkeit eines Schnuppertrainings für Jugendliche ab dem Jahrgang 1993 und älter. Weitere Informationen bei Joachim Fontaine, Telefon 06566/1254, oder Jürgen Schilz, Telefon 06522/160131.