FUSSBALL: Fair Play zahlt sich aus

FUSSBALL: Fair Play zahlt sich aus

BITBURG. (red) Im Rahmen der DFB-Aktion "Fair ist mehr" hat der Fußballverband Rheinland eine Aktion aus dem Meisterschaftsspiel der Kreisliga A Eifel zwischen dem FC Bitburg und der SG Burbach/Schönecken gewürdigt.

Kurz vor der Passkontrolle an jenem 19. März 2006 wurde der Schiedsrichter von Uwe Tücks, Trainer der SG Burbach/Schönecken, darauf aufmerksam gemacht, dass sich sein Torhüter Andreas Steils verletzt hat. Der Unparteiische sprach mit Bitburgs Trainer Udo Jutz. Er und FCB-Geschäftsführer Rudi Klingmann versicherten, dass der FC Bitburg so lange warten würde, bis ein Ersatztorwart angereist war. Der Schiedsrichter gab die Zustimmung, das Spiel wurde eine halbe Stunde später angepfiffen.

Mehr von Volksfreund