| 21:05 Uhr

Bernkastel-Kues
Gewerbegebiet bei Maring-Noviand hat Priorität

Bernkastel-Kues. In der Verbandsgemeinde (VG) Bernkastel-Kues gibt es mehrere größere Gewerbegebiete – unter anderem in Mülheim/Andel, in Ürziger Mühle, auf dem Wenigerflur in Piesport und auf der Bornwiese in Bernkastel-Kues. Von Winfried Simon
Winfried Simon

Und viele Gemeinden haben kleine Flächen ausgewiesen, wo sich Betriebe ansiedeln können. Doch ein solches „Klein-Klein“ will die VG vermeiden und deshalb ein großes interkommunales Gewerbegebiet mit einer Größe von 40 bis 60 Hektar ausweisen. Aufwendungen und Erträge daraus würden allen Gemeinden in der VG zugerechnet.

Im  September vergangenen Jahres hat der VG-Rat Bernkastel-Kues ein Planungsbüro beauftragt, geeignete Flächen zu suchen. Das Ergebnis wird auf der Sitzung des VG-Rates, heute Abend, 18 Uhr, im Sitzungsraum des Verwaltungsgebäudes in Bernkastel-Kues vorgestellt. Priorität hat offenbar eine Fläche bei Maring-Noviand oberhalb der Tankstelle an der L 47.
Eine weitere Fläche befindet sich auf den Gemarkungen Hochscheid, Kleinich und Irmenach. Sie erstreckt sich also bis in den Bereich der VG Traben-Trarbach. Die Ausweisung eines Gewerbegebietes auf dieser Fläche wird weiter verfolgt.