| 19:07 Uhr

GOLF: Spendabel

Freuen sich über ein erfolgreich verlaufenes Turnier: Maria Steinbach, Bernd Konz, Willi Fettes, Helga und Hans Föhr (von links).Foto: Elmar Kanz
Freuen sich über ein erfolgreich verlaufenes Turnier: Maria Steinbach, Bernd Konz, Willi Fettes, Helga und Hans Föhr (von links).Foto: Elmar Kanz
BAUSTERT. (ka) Das Benefizturnier des Golfclubs Baustert zugunsten notleidender Kinder in Brasilien brachte 3000 Euro ein. Das Turnier stand unter dem Motto: "Rette ein Kinderleben."

Der Name war Programm: Unter das Motto "Rette ein Kinderleben hatte der Golfclub Baustert sein Benefizturnier für notleidende Kinder gestellt. So nennt sich auch der gemeinnützige Verein in Limburg, der Patenschaften für brasilianische Kinder unterhält. Maria Steinbach vom Golfclub Trier-Mosel und Hans und Helga Föhr vom Golfclub Baustert flogen vor zwei Jahren nach Brasilien. Steinbach hatte 1992 die Patenschaft für ein brasilianisches Kind übernommen. "Durch einen Artikel im Trierischen Volksfreund kam es dazu", berichtet sie. Die zweite Patenschaft folgte 1999. Fortan rührte Maria Steinbach vor allem in Golferkreisen die Werbetrommel. Mit Erfolg. Hans Föhr schloss sich dem Engagement an: "Ich wollte schon immer etwas Ähnliches tun", erklärt er. Auch die Golfer Willi Fettes, Bernd Konz sowie Karl-Heinz Schneider und Klaus Dichter haben Patenschaften übernommen. Das Benefizturnier im Golfclub Baustert hatte Maria Steinbach initiiert. Die 54 Starter aus der ganzen Region geizten nicht mit Spenden. 3000 Euro kamen zusammen. Damit lässt sich in Brasilien einiges machen. Informationen: Maria Steinbach, Telefon 0651/65125.