Mainz/Trier/Morscheid: Große Trier-Fraktion bei Landes-Ehrung

Mainz/Trier/Morscheid : Große Trier-Fraktion bei Landes-Ehrung

Bei der Verleihung der Sportplaketten des Landes Rheinland-Pfalz für das Jahr 2018 war der Trierer Sport in besonderem Maße vertreten. Die 3000-Meter-Hindernis-Europameisterin Gesa Krause vom Silvesterlauf-Verein, Rainer Düro, Ehrenpräsident des Triathlon-Verbands Rheinland-Pfalz, und Michael Weber, Präsident des Landes-Kanuverbands, wurden von Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Rahmen eines Festaktes im Festsaal der Staatskanzlei geehrt.

Mit der Plakette – der höchsten Sport-Ehrung des Landes – werden erfolgreiche Spitzensportler und langjährige Ehrenamtler ausgezeichnet.

Zu den Preisträgern gehörte mit Gaby Wegerhoff aus Morscheid, Vorsitzende des Pferdesport-Verbands Rheinland-Nassau, eine weitere Funktionsträgerin aus der Region.

 Die „Trierer Fraktion“ bei der Verleihung der Sportplaketten des Landes Rheinland-Pfalz (großes Bild, von links): Matthias Ulbrich (Sportamtleiter/Vertreter der Stadt Trier), Richard Schmidt, Gesa Krause, Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Rainer Düro (mit Ehefrau Regina Marz, Zweite von rechts). Der ebenfalls geehrte Kanupräsident Michael Weber fehlt. Das kleine Bild zeigt Gaby Wegerhoff (links) mit Malu Dreyer.
Die „Trierer Fraktion“ bei der Verleihung der Sportplaketten des Landes Rheinland-Pfalz (großes Bild, von links): Matthias Ulbrich (Sportamtleiter/Vertreter der Stadt Trier), Richard Schmidt, Gesa Krause, Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Rainer Düro (mit Ehefrau Regina Marz, Zweite von rechts). Der ebenfalls geehrte Kanupräsident Michael Weber fehlt. Das kleine Bild zeigt Gaby Wegerhoff (links) mit Malu Dreyer. Foto: TV/P. Radermacher
 Gaby Wegerhoff (links), Malu Dreyer (Mitte)
Gaby Wegerhoff (links), Malu Dreyer (Mitte) Foto: TV/Stephan F. F. Dinges

Auch der Trierer Ruderer Richard Schmidt – bereits 2009 mit der Sportplakette ausgezeichnet – wurde für seine diesjährigen großen Erfolge (unter anderem Weltmeister mit dem Deutschland-Achter) von Dreyer geehrt.