Fragen und Antworten Netiquette: Diese Regeln gelten für Kommentare auf unseren Social-Media-Seiten

Wir freuen uns, wenn sich unsere volksfreund.de-Leser auf Facebook, Instagram und Co. austauschen – allerdings gibt es einige Regeln für ein friedliches Miteinander.

Kommentare in den sozialen Medien sind erwünscht - wenn sie unserer Nequette entsprechen.

Kommentare in den sozialen Medien sind erwünscht - wenn sie unserer Nequette entsprechen.

Foto: dpa-tmn/Christin Klose

volksfreund.de ist darauf bedacht, seinen Leserinnen und Lesern die Möglichkeit zu geben, redaktionelle Beiträge und die dort behandelten Themen auf den sozialen Plattformen Facebook, Instagram und X (vormals Twitter) zu kommentieren.

Uns ist es wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, die von einer konstruktiven Auseinandersetzung mit unseren Inhalten geprägt ist. Wir sind als Eigentümer unserer Accounts rechtlich verpflichtet, bei Hinweisen entsprechende Posts zu sichten.

Wir greifen auch ein, wenn eine Diskussion eskaliert, den thematischen Bezug verliert oder sich nach unserem Eindruck in eine Auseinandersetzung privaten Inhalts wandelt. Beiträge werden entfernt, wenn sie gegen unsere Regeln verstoßen.

Folgende Regeln gelten für Facebook, Instagram und Co.

Umgangston: Bitte bedenken Sie, dass auf der anderen Seite des Bildschirms immer ein Mensch sitzt. Behandeln Sie andere Nutzer also so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Sie können gerne argumentieren und hitzig diskutieren, aber nicht mit persönlichen Angriffen.

Strafbare Inhalte: Beleidigungen, üble Nachrede, sexuelle Anspielungen, Urheberrechtsverstöße, Drohungen und rassistische sowie volksverhetzende Äußerungen tolerieren wir nicht. Tatsachenbehauptungen, insbesondere, wenn sie Personen betreffen und nicht bewiesen werden können oder überprüfbar sind, werden gegebenenfalls entfernt. Des Weiteren sind Diskriminierung und Diffamierung anderer Nutzer und sozialer Gruppen aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, Behinderung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Orientierung, ihres Alters oder ihres Geschlechts nicht gestattet.

Sprache: Bitte verfassen Sie Kommentare auf Deutsch.

Links: Sie können grundsätzlich Links zu anderen Internetseiten posten. Allerdings dürfen die Links nicht zu Werbung, anderen kommerziellen Angeboten oder Seiten mit strafbaren Inhalten führen. Wenn wir den Eindruck haben, dass der Link unseriös ist und wir die Inhalte nicht überprüfen können, behalten wir uns das Recht vor, diese Beiträge zu löschen. volksfreund.de ist für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung.

Haftungsausschluss: Alle Beiträge auf den sozialen Medien geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt volksfreund.de keinerlei Gewähr.

Welche Beiträge werden außerdem entfernt?

Wir möchten Usern die Möglichkeit geben, sachlich zu kommentieren und sich unter Beiträgen auszutauschen. Allerdings werden Kommentare entfernt, die

  • einer solchen Diskussion nicht förderlich sind
  • sich nicht auf die entsprechenden Beiträge beziehen
  • ausschließlich Werbung darstellen
  • augenscheinlich sinnlos sind
  • Drohungen oder Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen, Unternehmen oder Sachen enthalten
  • pornografischen Inhalt haben
  • Urheberrechtsverletzungen beinhalten; das gilt auch für Screenshots oder Passagen unserer Artikel
  • die Persönlichkeitsrechte Dritter beeinträchtigen
  • Tatsachenbehauptungen beinhalten, die nicht bewiesen und nicht überprüfbar sind
  • sich auf Kommentare beziehen, die aus den oben genannten Gründen entfernt worden sind

Zensiert volksfreund.de?

Der Trierische Volksfreund ist überparteilich ausgerichtet, wir lassen unterschiedliche Meinungen in unseren Diskussionen zu Wort kommen – aber im Rahmen unserer Netiquette. Wir behalten uns zudem das Recht vor, Benutzer vorübergehend zu sperren, wenn sie wiederholt gegen unsere Netiquette verstoßen und die Kommentarkultur unter destruktiven Beiträgen leidet.

Hinweis: Es gelten die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Social-Media-Plattformen.