Ingwerpfannkuchen

Ingwerpfannkuchen

Kleine Ingwerpfannkuchen, gefüllt mit Pfifferlingen Zutaten: 20 g frischer Ingwer, 100 g Mehl, 400 ml Milch, 3 Eier, 2 Eigelb außerdem: 40 g Butter für die Füllung: 500 g frische Pfifferlinge (alternativ: Austern- oder Steinpilze), 2 Schalotten, 50 g Weißbrot (ohne Rinde), 2 cl Ingwerpresssaft 4 Essl.

Sonnenblumenöl, 200 g Ricotta Salz, gem. Pfeffer, ger. Muskatnuss, 50 g ger. Parmesan

Zubereitung: Ingwer schälen und fein reiben. Mehl mit Milch, Eiern und Ingwer glatt verrühren und den Teig ca. 60 Min. ruhen lassen. Jeweils etwas Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, etwas Teig einfüllen und bei mittlerer Hitze gleichmäßige Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen abkühlen lassen. Pfifferlinge putzen und waschen. Schalotten schälen und fein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze mit den Schalotten kurz durchschwitzen, danach salzen und auf einem Sieb abtropfen und erkalten lassen, dabei den Saft auffangen. Den aufgefangenen Saft mit dem Ingwersaft mischen. Weißbrot fein reiben und mit dem Ricotta verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Pilzmasse mischen. Die Pfannkuchen mit der Füllung bestreichen, aufrollen und nebeneinander in eine mit Butter gefettete Auflaufform schichten. Den Pilzsaft mit Muskat würzen, die Pfannkuchen damit übergießen und mit Parmesan be streuen. Backzeit: ca. 20 Min. bei 180° im vorgeheizten Ofen.

Dieses Rezept stammt von Tilli Wollmann, Trier

Mehr von Volksfreund