1. Lifestyle Archiv

Jekaterina Root gewinnt die Fitness-Aktion

Jekaterina Root gewinnt die Fitness-Aktion

Am Ende hatte sie einen klaren Vorsprung beim Online-Voting: Jekaterina Root aus Osburg hat die Fitness-Aktion, die in Zusammenarbeit mit smile X und Sportnahrung Engel organisiert wurde, gewonnen und fliegt nach Las Vegas. Das Lifestyle-Magazin gratuliert!

Jekaterina kann es noch gar nicht richtig glauben: „Ich habe nicht mit einem Sieg gerechnet“, sagt die Gewinnerin. Während den acht Wochen der Aktion ging sie dreimal die Woche zum Krafttraining ins smile-X-Studio – auch an Heiligabend – und zweimal die Woche joggen, entweder im Studio oder in der Natur. „Je nachdem, wie kalt es war“, sagt Jekaterina lächelnd. Der Ernährungsplan sah indes eine High-Fett- und High-Eiweiß-Ernährung vor: „Ich sollte viele Proteine und viel Fett aufnehmen. Die Kohlenhydrate wurden auf ein Minimum runtergeschraubt.“ An den sogenannten Cheat Days, also den Tagen, an dem sie essen konnte, worauf sie Lust hatte, wurde hingegen die Aufnahme von Kohlenhydraten hochgeschraubt und das Fett reduziert. „Einmal pro Woche wurde der Körper leicht mit Kohlenhydraten geschockt, damit der Stoffwechsel angekurbelt wird“, so die 25-Jährige. Am besten hat ihr das Zusammenspiel von Fitnessstudio und Ernährungsprofis während Train.Eat.Fly gefallen. „Wenn man eine Frage hatte oder sich unsicher war, hat man sich an die Experten gewandt und sofort eine Antwort erhalten. Es wurde sich um dich gekümmert.“ Auch die Stimmung unter den Kandidaten sei gut gewesen. „Wir hatten Spaß und waren ein gutes Team. Außerdem reizt es mich mehr, wenn ich mich mit jemandem messen kann.“ Nach Train.Eat.Fly mit dem Trainings- und Ernährungsplan aufzuhören, kommt für Jekaterina nicht in Frage: „Ich werde so weitermachen wie in den letzten acht Wochen. Vielleicht steht im Sommer die Teilnahme an einem Wettkampf an.“ Auf die Gewinnerin warten sechs Tage Las Vegas inklusive Training mit einem internationalen Fitnesstrainer vor Ort. Sie freut sich sehr über die Gelegenheit, denn es ist ihre erste USA-Reise: „Ich hoffe, dass ich viel zu sehen bekomme und bin gespannt auf den Trainer, den ich treffen werde. Vielleicht kann ich bestimmte Tipps und Tricks von ihm lernen und mitnehmen.“