JUGEND-FUSSBALL: "Wir sind ein Team"

JUGEND-FUSSBALL: "Wir sind ein Team"

DREIS-BRÜCK. (gs) Eine besondere Nachwuchsförderung auch über den Spielbetrieb hinaus erfahren die Bambini-Fußballer der SG Brück-Dreis/Bongard/Struth. Im Mittelpunkt steht der Teamgedanke.

"Ausgeflogen" zum Fliegerhorst Büchel war die Bambini-Mannschaft Brück-Dreis/Bongard/Struth zum Saisonabschluss. Gemeinsame Unternehmungen wie diese gehören zum Konzept der Bambini-Jugendarbeit, die den Teamgedanken als Leitziel voranstellt. So lernten die Kinder bei der Führung durch den Fliegerhorst, dass auch hier die Arbeit nur im Team gut funktioniert. So wie beim Fußball. Denn vor jedem Training und Spiel nehmen sich die kleinen Fußballer (15 Jungen und zwei Mädchen ab Jahrgang 1999) und die Betreuer an den Händen und bilden einen Kreis. "Dann sagen wir alle zusammen: ,Wir sind ein Team'", berichtet der Pilot der Bambini-Mannschaft, Peter Schmitz. Der 55-Jährige ist Trainer und Verantwortlicher der Bambini. Peter Schmitz, der in seinem Heimatdorf Brück von Kindesbeinen bis zur Alt-Herren-Zeit vor einigen Jahren aktiv war, ist durch seinen Enkel Felix "wieder zurück zum Fußball gekommen". Als Betreuer der Bambini fungieren Frank Leif und Jürgen Schäfer (Dreis), jeweils Väter von Bambini-Fußballern. Der Teamgedanke sei sehr wichtig, betonen die Trainer, denn gerade beim Kinderfußball spielt dieser Aspekt eine große Rolle, weil die Kleinen entwicklungsbedingt noch eher "ich-bezogen" seien. Im Mannschaftssport komme es aber darauf an, sich auf die Mitspieler einzustellen Das Fußballtraining findet nach den Sommerferien wieder jeden Donnerstag auf den neuen Rasenplätzen in Dreis-Brück statt. "Hier treffen wir dann dank der Ortsgemeinde Dreis-Brück und des SV Germania Brück-Dreis auf ideale Rahmenbedingungen", sagt Peter Schmitz mit optimistischem Blick in die Fußballzukunft.