1. Fastnacht

250 Jecken feiern mit dem KV Longkamp-Kommen Karneval

Karneval : Schneller in Paris als in Bernkastel-Kues

250 Jecken feiern mit dem KV Longkamp-Kommen Karneval. Ein wichtiges Thema für die Narren: die B 50 neu.

(red) Mehr als 250 Jecken und mehr als 80 Aktive haben in Longkamp  bei der Kappensitzung gefeiert. Das Publikum wurde vom 2015 gegründeten KV Longkamp-Kommen  unter dem Motto „Piraten wild und frei, dreimal Longem Ahoi“ unterhalten.

Der Vorsitzende und der Sitzungspräsident Sebastian Conrad begrüßten die närrischen Gäste mit einem dreifachen „Longem Maju, Will-Kommen und Piraten Ahoi“.

Das  Prinzenpaar kam von weit her nach Longkamp: Prinzessin Nadine I. von den Knabberleistenpoliererinnen aus Veldenz und Prinz Mike I. Postino de la Packeta aus Andel.

„Ein Superabend mit tollen Beiträgen! Wir waren voll Freude dabei!“, so die Resonanz eines Zuschauers. Besonders die B 50 neu wurde oft thematisiert. Der Protokoller ist der Meinung, jetzt sei man schneller in Paris zum Frühstücken als in Bernkastel-Kues. Und Werner Paulus sagt in einem seiner beiden gereimten Büttenreden: „Uch die meiste Leit aus dem ach so scheene Museltal tun die Brick nit vertrieße, sein se doch in zehn Minute uf em Berg und kinne die scheen Hunsrücker Landschaft genieße.“

Gesang war, wie jedes Jahr, ein fester Bestandteil der Sitzung: Die Halle zum Beben brachten „De Lausbuwe“ mit dem Live-Gesang „Pirate wild und frei, dreimal Longem Ahoi“. Auch bei der Neuauflage von Ruck Zuck, bei der Gaschis Gang gegen den HI-Club antrat, blieb kein Auge trocken. „Nickischs Männerturnstunde“ wurde umschrieben mit „der treibt die Männer schneller zum Höhepunkt als wir“.

Spätestens als gegen Ende der Sitzung die Tanzgruppen Spotlight, das Männerballett und Cheers auftraten, blieb kein Zuschauer mehr auf seinem Stuhl sitzen.„Die haben uns eine richtige Geschichte erzählt“, sagte ein Zuschauer über den Piratentanz der Tanzgruppe Cheers.

Für Samstag, 8. Februar (Einlass: 19.11 Uhr) lädt der Karnevalsverein zur kölschen Partynacht mit den Dompiraten in die Halle ein. Karten sind an der Abendkasse für neun Euro erhältlich.

Die Aktiven sind: Sitzungspräsident (Sebastian Conrad), Prinzenpaar (Mike Bleser, Nadine Schimper), Der Protokoller (Frank Marx), Tanzgruppe Crazy Melons (Nancy Porter, Malou Otten, Emma Otten, Anna Schawel, Lina Simon, Ananda Lossa, Trainer: Hannah Stein & Lea Sausen), B50 neu (Werner Paulus), Die ollen Dollen (Hansi Manderscheid, Ramona Müller, Melanie Weber, Sandra Theobald, Sascha Theobald, Tanja Olk), Bettina vom Bämche (Bettina Kolz), First Date (Gerd Conrad, Joachim Reichert), De Lausbuwe (Sebastian Conrad, Daniel Knechtges, Thomas Brucker, Peter Brucker), Ein verarschter Ehemann (Werner Paulus), Black Mamas (Kerstin Marx, Julia Kropp, Nadine Schimper, Carolin Bartz, Sabrina Kirst, Saskia Eck, Bettina Kolz, Bianca Stein, Tommy Schommer), Horstis Putzfeen (Andrea Conrad, Marion Loch, Jutta Braun, Uschi Reichert, Monika Reichert, Beate Schmitt, Beate Weber), Tanzgruppe Spotlights (Lena Marx, Eva-Maria Pitsch, Lisa Schommer, Maike Gindorf, Isabell Herrmann, Laura-Marie Winkhaus, Chantal Eck, Konstanze Nickisch, Gina Gorges, Janina Keller), Männerballett (Tommy Schommer, Marvin Lotz, Jonas Weber, Riko Nickisch, Raphael Schommer, Daniel Knechtges, Jakob Kaiser, Dennis Knichel, Thomas Brucker, Eva Pitsch, Isabell Herrmann, Maike Gindorf, Konstanze Nickisch, Chantal Eck, Lena Marx, Janina Keller, Trainer: Rico Nickisch), Tanzgruppe Cheers (Anastasia Eck, Luisa Reichert, Katharina Kolz, Svea Staudt, Joyline Philipps, Melina Braun, Alia Philipps, Veronika Ruf, Nele Diedenhofen, Michelle Roth, Lea Sausen, Lina-Marie Kolz, Mira Staudt, Lilly Ruf, Hannah Stein, Trainer: Heike Schell), Gesang Longkamper Lieder (Joachim Reichert).