1. Fastnacht

Die Cueser Schweden eröffnen in Bernkastel-Kues die Session mit 90 Akteuren.

Karneval : Elfen, Jungfrauen und alte Säcke

Die Cueser Schweden eröffnen in Bernkastel-Kues die Session. 90 Akteure überzeugen vor ausverkauftem Haus.

Die Cueser Schweden haben auch in diesem Jahr das Publikum im ausverkauften Jugendheim begeistert. Knapp 90 Akteure boten  ein unterhalt­sames  Programm aus Tänzen, Büttenreden, musikalischen Gesangsbeiträgen und anderen Nummern.

So zeigten die Prinzengarde, die Jugendgarde und das Tanzduo Hanna und Nina Tänze auf sehr hohem Niveau.

Aber auch die Tanzgruppe Happy Feet mit dem Udo-Jürgens-Medley, die Breakdance- und Hip-Hop Gruppe Jukidz und die Cueser Elfen mit ihrem Tanz über die Unterwasserwelt sorgten für riesigen Applaus.

Für einen Wow-Effekt sorgte in diesem Jahr die Showtanzgruppe der Cueser Prinzengarde, die mit ihrem akrobatischen Tanz zum Thema „Haus des Geldes“ die Cueser Narhalla so richtig zum Beben brachte.

 Den krönenden Abschluss machte das Männerballett „Die Coolsten“ mit dem Schwarzlicht-Tanz „Glowman“.

Wie in der Vergangenheit wurde das Große Prinzenpaar der Cueser Schweden per Zufall ausgelost. Neben dem bereits proklamierten Prinzenpaar Prinzessin Sara l. und Prinz Nicolas l. hatten von nun an Prinz Klaus l. und seine Lieblichkeit Prinzessin Yvonne l. das Sagen.

Aber auch an Rednern hatten die „Schweden“ in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. Gerhard Kluth, Rainer Pauly, Heinz Peter Ruggeri und Michael Hewel brachten die Halle zum Toben.

Einen Sketch gab es wie bereits im Vorjahr im Jugendhaus von Christopher Fritz, Xenia Geib und Julia Hoffmann, sowie von Gisela Mendgen und Uschi Lieser. Für musikalische Glanzpunkte sorgten der stetig wachsender Jungfrauenchor und „die alten Säcke“ Rugel, Manni und Peter.

Beim gemeinsamen Finale tanzten die „Schweden“ zusammen mit dem gesamten Publikum zum Lied „Melodie“ und feierten zusammen mit insgesamt sieben Gastvereinen bis in die Morgenstunden.

Die Kinderkappensitzung am Sonntag, füllte den Saal des Jugendheims erneut. Hier wird nach dem Motto „Von Kindern für Kinder“ jedes Jahr ein tolles Programm geboten.

Durch die erfolgreichen Sitzungen führten Martin Schuler (Galasitzungen) sowie Christopher und Raik (Kindersitzungen).

(red)