Feiern: Endspurt im Straßenkarneval

Feiern : Endspurt im Straßenkarneval

Mit geschmückten Wagen und kostümierten Fußgruppen sind die Narren bis Dienstag vielerorts unterwegs. Bei zwei Umzügen hat sich etwas geändert.

Erstmals beginnt der Saarburger Fastnachtsumzug in diesem Jahr bereits am Nachmittag, und zwar um 14.11 Uhr. Die Organisatoren vom Verein Saarburger Fastnacht hatten sich wegen verstärkten Sicherheitsanforderungen und wegen vermehrt auftretender Probleme unter anderem mit alkoholisierten Jugendlichen dazu entschieden, den Nachtumzug in den Tag hineinzuverlegen.

Im vergangenen Jahr haben sich 45 Fußgruppen und Wagen an dem Zug beteiligt. In diesem Jahr sind es laut Cornelius Theiß, dem Vorsitzenden des Vereins Saarburger Fastnacht, 34 Gruppen, davon neun Fußgruppen und zwei Musikvereine. Theiß sagt: „Die Verlegung des Umzuges wird sicherlich den ein oder anderen Zuschauer kosten. Dennoch sind wir sicher, dass wir mit einem familienfreundlichen Umzug auch die ein oder anderen Gäste nach Saarburg ziehen können, die in den letzten Jahren fern geblieben sind.“

Auch die Partys nach dem Umzug beginnen früher als in den Vorjahren. Unter dem Motto „Nach em Zuch in Beerig“ veranstaltet die Sportgruppe der Kolpingsfamilie St. Marien eine gemütliche Fastnachtveranstaltung ab 15 Uhr im frisch renovierten Pfarrsaal in Beurig (Klosterstraße). Es gibt gekühlte Getränke, einen kleinen Imbiss und Tanzmusik. DJ Wolli legt bis in die Nacht hinein Musik für gute Laune auf. Auf der anderen Seite der Saar beginnt die Fastnachtsparty nach dem Umzug um 16.30 Uhr in der Stadthalle. Dort spielt die Band Tonsport und DJ Sa Sha legt auf.

Auch in Trassem, wo die Narren  am Montag ab 14.11 Uhr durch die Straßen ziehen, wird in diesem Jahr einiges anders sein. Der Grund: die Bauarbeiten an der Hauptstraße. Sie führen dazu, dass die Strecke geändert wird. Nach dem letzten Stand der Dinge soll die Aufstellung der Wagen im Görgenthal/Kreuzung Perdenbacher Weg erfolgen.

Von dort aus bewegt sich der Zug über die Straßen Im Görgental und Unterm Halstenberg in die Schulstraße. Der Umzug endet in der Feldstraße. Von dort aus finden die  Narren dann leicht den Weg ins Trassemer Bürgerhaus. Dort gibt es nicht nur etwas zu essen und zu trinken, sondern auch ein Unterhaltungsprogramm, das bis in die frühen Morgenstunden läuft.

Weitere Umzüge im Raum Konz/Saarburg/Hochwald:

am Samstag in Wincheringen (15.11 Uhr), Konz-Könen (15.11 Uhr) und der Kinderumzug in Pellingen (15.11 Uhr).

am Sonntag: Schoden (14.11 Uhr), Freudenburg (14.11 Uhr), Tawern (14.11 Uhr), Wasserliesch (14.11 Uhr) und Grimburg (14.11 Uhr).

am Montag: Ayl (14.11 Uhr), Nittel (14.11 Uhr), Trassem (14.11 Uhr), Ockfen (14.11 Uhr), Kell am See (14.11 Uhr), Greimerath (14.11 Uhr), Rascheid (14.11 Uhr) und Hermeskeil (14.11 Uhr).

am Dienstag: Oberemmel (14.11 Uhr), Serrig (14.11 Uhr) und Irsch (15.11 Uhr).

Mehr von Volksfreund