1. Fastnacht

Zum Bunten Abend in Plein kamen viele Gäste

Karneval : Bian feiern mit Tänzen, Reden und einem Glanzpunkt

Zum Bunten Abend in Plein sind neben den Narren aus dem Ort auch viele Gäste gekommen.

() Pünktlich ist der Elferrat der Pleiner Bian in die bunt geschmückte und vollbesetzte Unkensteinhalle zum Bunten Abend eingezogen. Auf die Melodie der „Ode an die Freude“ eröffneten die Sitzungspräsidenten Philipp Gerhards und Daniel Schmitz den Bunten Abend der Pleiner Bian, nicht ohne deutlich zu sagen, wie man zum Thema Brexit steht. In ihrer gewohnt humorigen Art führten die beiden durch das weitere Programm.

Als Gäste wurde eine Delegation der „Breckema Männchia“ aus Deudesfeld begrüßt. Die Garden aus Minderlittgen und Niederöfflingen sowie die Showtanzgruppe aus Niederöfflingen sowie zwei Funkenmariechen aus Salmtal bildeten den Reigen der Tänze, die alle vom Publikum begeistert aufgenommen wurden. Gertrud Rehm erklärte in ihrem Vortrag, dass man die Geschichte von Max und Moritz bisher vollkommen falsch interpretiert hat, ihre Version versetzte die Zuhörer nun staunend auf den neuesten Stand. Als Abschiednehmender stand Peter Schmitz in der Bütt, denn, wie er verlauten ließ, wird er nach dieser Session in den karnevalistischen Ruhestand treten. Das Publikum dankte ihm für seine Büttenrede, aber auch für die vielen guten Vorträge in den vergangenen 50 Jahren mit stehenden Ovationen.

Bares für Rares zeigte, dass es in Plein richtige Schätzchen gibt. Ein altes Bierglas vom Alten Gasthaus Bayer und ein altes Fahrrad wurden vom Experten als sehr wertvoll eingeschätzt und natürlich an die Händler teuer verkauft. Lukas Thul und Julian Hepp als (fiktive) Baufirma „Horst Kaapes“, und Tobias Becker als US-Gesandter wussten zu berichten, wie die Firma aus Plein zu dem Auftrag kam, die Köpfe von vier US-Präsidenten am berühmten Mount Rushmore in den Berg zu meißeln. Natürlich durfte das Thema „Digitalität“nicht fehlen, so konnte man von Marietta Fries-Metzen und Marianne Thul und Petra Ostermann erfahren, wie enorm wichtig „Siri“ und „Alexa“ heutzutage sind. Unter tosendem Beifall hielt zum Abschluss das Männerballett Einzug. Mit dem Showtanz „Freddie Mercury“ setzte es einen Glanzpunkt. Im  Finale wurde allen Akteuren und Helfern nochmals gedankt. Nächster Programmpunkt ist der Umzug an Fastnachtssonntag um 14.11 Uhr.

Die Aktiven: Sitzungspräsidenten: Philipp Gerhards, Daniel Schmitz, Elferrat: Andy Bayer, Daniel Becker, David Thul, Jonas Sedewitz, Leon Ostermann, Matthias Guntrum, Tobias Becker, Simon Ostermann, Tobias Becker, Garde Minderlittgen: Angelique Bauer, Anja Anker, Anna Heinz, Celina Morris, Lisa Linden, Sarah Alsleben, Sophie Losen, Vera Krischel (Choreo), Büttenrede: Peter Schmitz, 4 Steps Niederöfflingen: Jana Schouren, Jule Kaspari, Lena Weber, Melanie Braschel, Vanessa Otten, Zoe Ludwig, Max und Moritz: Gertrud Rehm, Garde Niederöfflingen: Jana Schouren, Hannah Rosenbaum, Annika Weiland, Johanna Ludwig, Jule Kaspari, Lina Hayer, Theresa Weiland, Zoe Ludwig, „Bares für Rares“: Andy Bayer, David Thul, Katja Herres, Leon Ostermann, Lukas Thul, Philipp Gerhards, Tobias Becker, Gardetanz: Lea Pütsch, Michelle Noll, Sketch: Mount Rushmore Julian Hepp, Lukas Thul, Tobias Becker, „Siri“ Marianne Thul, Marietta Fries-Metzen, Petra Ostermann, Männerballett: Andy Bayer, Daniel Becker, Daniel Schmitz, David Thul, Jonas Sedewitz, Leon Ostermann, Matthias Guntrum, Philipp Gerhards, Tobias Becker, Choreo: Katja Herres.