Kartoffeln mögen es kühl

Kartoffeln mögen es kühl

Sie ist eine empfindliche kleine Knolle: Die Kartoffel sollte kühl und dunkel gelagert werden, sonst kann sie keimen oder verändert ihren Geschmack.

Kartoffeln sind sehr temperaturempfindlich. Werden sie wärmer als bei acht Grad gelagert, beginnen sie zu keimen. Bei unter vier Grad wandelt sich ihre Stärke in Zucker um und die Kartoffeln schmecken unangenehm süß, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Grundsätzlich müssen Kartoffeln auch dunkel aufbewahrt werden. Unter Lichteinwirkung bilden sie den Giftstoff Solanin, der für grüne Flecken verantwortlich ist. Diese Stellen müssen vor dem Verzehr der Knolle auf jeden Fall großzügig herausgeschnitten werden, so der aid.

Hier gibt es mehr Informationen zur Kartoffel