Kaum Grippe-Fälle in der Region

Kaum Grippe-Fälle in der Region

Die Zahl der Grippe-Fälle in der Region ist derzeit ungewöhnlich niedrig. Bislang gibt es gerade mal vier bestätigte Influenza-Fälle seit Anfang des Jahres. Darunter ist auch ein vierjähriges Mädchen aus Trier, das am Sonntag an den Folgen der Schweinegrippe gestorben ist.

In Bernkastel-Wittlich gab es bislang zwei Influenza-Fälle, im Vulkaneifelkreis einen. In Rheinland-Pfalz damit bislang fünf Grippe-Kranke gezählt. 2011 gab es landesweit insgesamt 2345 Fälle. Experten gehen davon aus, dass die Grippewelle in diesem Jahr schwächer ausfällt. Allerdings werde die Zahl der Erkrankungen erfahrungsgemäß nach Karneval steigen.