KfW: Neues Programm - altes Prinzip

Die KfW ändert zum morgigen 1. April ihre Programmstruktur, das Prinzip der zinsverbilligten Kredite bleibt. Das bisherige Programm "Ökologisch bauen" heißt dann "Energieeffizient bauen". Die bisher "KfW-60-Haus" und "KfW-40-Haus" genannten Gebäude heißen künftig "KfW-Effizienzhaus 70" und "KfW-Effizienzhaus 55". Ihren Namen haben sie von den energetischen Bestimmungen.

So dürfen bei einem KfW-70 der Jahres-Primärenergiebedarf und der Transmissionswärmeverlust maximal 70 Prozent der nach Energieeinsparverordnung (EnEV2007) zulässigen Werte betragen, und der Jahres-Primärenergiebedarf darf 60 kWh/qm Gebäudenutzfläche nicht überschreiten. Die Werte beim neuen KfW-55 sind entsprechend 55 Prozent und 40 kWh/qm.

Auch Passivhäuser werden wie KfW-55-Häuser gefördert, wenn der Jahres-Primärenergiebedarf maximal 40 kWh/qm Gebäudenutzfläche und Jahres-Heizwärmebedarf maximal 15 kWh/mqm Wohnfläche beträgt. Wie bislang auch können maximal 50000 Euro durch dieses Programm gefördert werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort