Kinder und Beruf vereinbaren

Kinder und Beruf vereinbaren

TRIER. (red) Die Trierer Wirtschaftskammern wollen im Rahmen eines ESF-Projekts anhand von "best-practice" Beispielen aufzeigen, wie sich Familie und Beruf vereinbaren lassen. Das mit Kindern einhergehende "Risiko" widerspricht oft dem Lebensbild von Arbeitnehmern, die viel in ihre Qualifizierung investiert haben.

Doch eine berufliche Karriere und ein erfülltes Familienleben mit Kindern müssen kein Gegensatz sein. Arbeitnehmer und Arbeitgeber bietet sich eine Vielzahl von Lösungen, um beides miteinander vereinbar zu machen. Die beiden Wirtschaftskammern haben sich daran gemacht, Beispiele, die sich in der Praxis bewährt haben, aufzugreifen und die gefundenen Lösungen in der Öffentlichkeit, besonders aber bei ihren Mitgliedsbetrieben bekannt zu machen. Messeauftritte, Informationsveranstaltungen, Foren und Workshops sollen dabei helfen. Zudem soll ein regionales Netzwerk von Experten zu dieser Fragestellung initiiert und aufgebaut werden. Kontakt: Herbert Küstner, Telefon 0651/207-264, E-mail hkuestner@hwk-trier.de.