| 21:11 Uhr

Fußball: Dem Regionalligisten SV Waldhof Mannheim drohen nach dem Abbruch des Relegationsspiels gegen den KFC Uerdingen Ende Mai drastische Konsequenzen. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte, hat der DFB-Kontrollausschuss wegen der Fan-Ausschreitungen einen Abzug von neun Punkten in der kommenden Saison beantragt. Zudem forderte er eine Geldstrafe in Höhe von 50 000 Euro und erteilte Auflagen wie den Ausbau der Videoüberwachung. Formel 1: Rennstall Red Bull fährt von 2019 mit Honda-Motoren. Wie das Team am Dienstag bekannt gab, schlossen der japanische Hersteller und Red Bull eine Vereinbarung für zwei Jahre. Damit endet nach der laufenden Saison die zwölfjährige Zusammenarbeit mit Renault. Tennis: Philipp Kohlschreiber hat beim Rasen-Turnier im westfälischen Halle das Achtelfinale erreicht. Der Turniersieger von 2011 führte am Dienstag in der ersten Runde 4:6, 6:4, 2:1, als sein Gegner Marton Fucsovics (Ungarn) verletzungsbedingt aufgeben musste. Tennis: Julia Görges hat einen optimalen Einstieg insTurnier von Birmingham erwischt. Die Weltranglisten-13. aus Bad Oldesloe bezwang am Dienstag die Griechin Maria Sakkari nach 1:13 Stunden mit 6:4, 6:4. Fechten: Die deutschen Mannschaften sind zum Auftakt der Teamwettbewerbe bei den Europameisterschaften in Novi Sad im Viertelfinale ausgeschieden. Das Herrenflorett- Quartett mit Benjamin Kleibrink, Peter Joppich, André Sanita und Alexander Kahl scheiterte am Dienstag mit 44:45 an Polen. Die Säbeldamen verpassten in der Besetzung Anna Limbach, Lea Krüger, Lisa Gette und Julika Funke mit dem 30:45 gegen den WM-Dritten Frankreich das Halbfinale. Leichtathletik: Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch der 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya gegen eine Regel des Leichtathletik-Weltverbands IAAF, Testosteron-Limits für Mittelstreckenläuferinnen mit intersexuellen Anlagen einzuführen, angenommen. „Caster Semenya hat beantragt, diese Regelungen für rechtswidrig zu erklären und zu verhindern, dass sie in Kraft gesetzt werden. Ein Schiedsverfahren wurde eröffnet“, heißt es in einer Mitteilung des CAS vom Dienstag. Die IAAF-Regel soll ab 1. November gelten. ⇥(dpa)