Koch mit achtem Kurzbahn-Sieg - Heintz Gesamtvierter

Koch mit achtem Kurzbahn-Sieg - Heintz Gesamtvierter

Zum Abschluss der Weltcupsaison auf der Kurzbahn hat in Hongkong ein deutsches Duo Podestplätze belegt. Der Darmstädter Marco Koch musste sich über 100 Meter Brust in 58,53 Sekunden nur dem Brasilianer Felipe Lima (57,32) geschlagen geben.

Tags zuvor hatte der Langbahn-Weltmeister bei der neunten Weltcupstation seinen achten Sieg in Serie über seine Spezialstrecke 200 Meter Brust (2:02,31) gefeiert. Beim Weltcupauftakt im französischen Chartres hatte Koch wegen einer Schulterverletzung passen müssen.

Mit einem dritten Platz in 1:53,95 Minuten über 200 Meter Lagen beendete Philip Heintz seine erste Weltcupsaison. Der Olympia-Sechste aus Heidelberg schaffte bei den neun Meetings 31 Podestplätze und landete in der Gesamtwertung auf Rang vier.

Als Gesamtsieger standen Wladimir Morosow (Russland) und Katinka Hosszu (Ungarn) bereits vor dem Finale fest. Für die Olympiasiegerin war es bereits der fünfte Erfolg in Serie. Hosszu hat durch ihre 73 Siege in dieser Saison nun insgesamt 225 Weltcuprennen gewonnen.

Ergebnisse