Düsseldorf: Köln und Hamburg, aufgepasst!

Düsseldorf : Köln und Hamburg, aufgepasst!

Fußball: In der zweiten Liga geht’s wieder los. Die Favoriten sind gewarnt, zuletzt haben die Herbstmeister den Aufstieg verpasst. St. Pauli hat einen Kult-Profi an Bord.

Auf den ersten Blick sind der Hamburger SV und der 1. FC Köln auf dem Weg zurück in die Bundesliga nicht mehr aufzuhalten. Aber: Die Zweitliga-Herbstmeister Eintracht Braunschweig (2016/17) und Holstein Kiel (2017/18) sind am Ende nicht aufgestiegen.

„Im Fußball ist vieles planbar, aber eben nicht zu 100 Prozent. Es gibt viele Unwägbarkeiten“, sagte Kölns Geschäftsführer Sport Armin Veh, der dennoch zuversichtlich ist. Zumal der Tabellenzweite mit Johannes Geis (Schalke 04) und Florian Kainz (Werder Bremen) zwei Bundesligaspieler im Winter verpflichtet hat und auch noch Anthony Modeste, der auf seine Spielgenehmigung wartet, in der Hinterhand hat.

Mit Simon Terodde steht zudem der absolute Top-Torjäger mit 22 Treffern im Team. Doch auch ein treffsicherer Mittelstürmer garantiert noch keinen Aufstieg. „In Bochum damals war ich Torschützenkönig mit 25 Treffern, aber wir sind nicht aufgestiegen“, sagte der 30-Jährige.

Beim Hamburger SV war auf dem Weg zum Top-Team schon ein Trainerwechsel nötig. Mit der Vorbereitung auf die zweite Serie war Hannes Wolf zufrieden, aber der Coach weiß, was auf sein Team zukommt: „Schon fünf Prozent weniger Leistung haut dir diese Liga um die Ohren.“

Den populärsten Spieler im Winter hat der FC St. Pauli ins Boot geholt. Der ehemalige Frankfurter Alexander Meier kehrte nach mehr als 15 Jahren zum Kiezclub zurück und soll den wegen eines Kreuzbandrisses fehlenden Torjäger Henk Veerman ersetzen.

Der 19. Spieltag im Überblick:

Dienstag, 18. 30 Uhr: VfL Bochum - MSV Duisburg, 20.30 Uhr: SV Darmstadt 98 - FC St. Pauli, SpVgg Greuther Fürth - FC Ingolstadt 04, 1. FC Magdeburg - Erzgebirge Aue, Mittwoch, 18.30 Uhr: SSV Jahn Regensburg - SC Paderborn 07, 20.30 Uhr: Hamburger SV - SV Sandhausen, 1. FC Heidenheim - Holstein Kiel, Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld, Donnerstag, 20.30 Uhr: 1. FC Union Berlin - 1. FC Köln