Kreis Bernkastel-Wittlich kauft hunderte Laptops und Tablets für Schulen

Digitales Lernen : Kreis Bernkastel-Wittlich kauft hunderte Laptops und Tablets für Schulen

Rund 404 000 Euro stehen aus dem Digitalpakt Schule des Bundes für die Ausrüstung  mit mobilen Endgeräten zur Verfügung.

(will) Der Kreis wird Laptops und Tablets für die Schulen in seiner Trägerschaft kaufen. Das haben die Mitglieder des Kreisausschusses in der zurückliegenden Sitzung beschlossen.

Das Geld stammt aus dem Digitalpakt Schule des Bundes. Dem Kreis stehen aus dem Programm insgesamt knapp 404 000 Euro zur Verfügung. Mit der Fördersumme können zum Beispiel 645 Laptops oder 810 Tablets angeschafft werden, zudem kann das Geld für Zubehör, Software und Installation verwendet werden.

Vorrangig genutzt werden sollen die Geräte von Schülern, die keine eigenen Geräte haben. Sie können die Laptops oder Tablets des Kreises für den Unterricht an den Schulen nutzen. Sollte wie während der Corona-Krise Homeschooling nötig werden, sollen die Geräte auch ausgeliehen werden können. Wer sich die Laptops oder Tablets ausleihen kann, um zu Hause dem Unterricht zu folgen, soll dann entschieden werden.

Wer die Geräte bekommt und wofür sie verwendet werden, entscheidet der Schulträger, also der Kreis. An den Schulen ist seitens der Verwaltung bereits abgefragt worden, wie groß der Bedarf für die Nutzung ist, unter anderem um zu ermitteln, ob auf der Grundlage der pädagogischen Konzepte Laptops oder Tablets für den dortigen Einsatz bevorzugt genutzt und angeschafft werden.

Zweck des Sofortausstattungsprogramms zum Digitalpakt Schule 2019-2024 ist es, Schulen zu unterstützen, damit bis zur Wiederaufnahme des Regelschulbetriebes und in der Zeit der Abfederung der Folgen einem möglichst hohen Anteil an Schülern digitaler Unterricht mit mobilen Endgeräten zu Hause ermöglicht wird, soweit es hierzu einen besonderen Bedarf aus Sicht der Schulen zum Ausgleich sozialer Ungleichgewichte gibt, die das Erreichen der Unterrichtsziele gefährden.

Damit die Geräte möglichst schnell bestellt werden können, hat der Kreisauschuss das Thema in seiner Sitzung am vergangenen Montag, die ausnahmsweise während der Sommerferien stattfand, beschlossen. Ob im Kreis Bernkastel-Wittlich bis zum Start des Unterrichts nach den Ferien aber alle Geräte zur Verfügung stehen, ist dennoch fraglich.

Insgesamt erhält Rheinland-Pfalz 24,1 Millionen Euro aus dem 500 Millionen Euro starken Programm des Bundes.