KREISLIGA A : Enttäuschter Absteiger

KREISLIGA A : Enttäuschter Absteiger

WEINSHEIM. (mab) "Wenn wir uns die Tabelle derzeit ansehen, ist die Angst, durchgereicht zu werden, natürlich sehr, sehr groß", sagt Manfred Backes, Trainer der SG Weinsheim.

17 Spiele, nur 13 Punkte - die Bilanz der SG Weinsheim im Jahr eins nach dem Abstieg aus der Bezirksliga könnte kaum katastrophaler sein. "Wir können natürlich überhaupt nicht zufrieden sein", ist sich auch Spielertrainer Manfred Backes der Lage bewusst. Backes hat das Zepter erst im Herbst von Guido Heinzen übernommen, die Probleme sind jedoch die gleichen geblieben: "Durch die schwache Trainingsbeteiligung haben wir eine äußerst schwache konditionelle Form. Das muss sich in der Restsaison unbedingt ändern, sonst bekommen wir große Probleme." Leistungsträger wie Libero Richard Großmann oder Stürmer Oliver Wagner fehlten oft beruflich und verletzungsbedingt. "Wir mussten vor der Saison einen großen Schnitt machen und haben viele junge Spieler in unserem Kader. Die konnten das Loch nicht auffangen, das durch die mangelnde Trainingsbeteiligung gerissen wurde", sagt Backes. Doch noch ist nicht aller Tage Abend: "Es ist ja nicht so, dass wir schon abgeschlagen sind. Wir haben das Ziel vor den Augen. Andererseits haben wir auch nur noch neun Spiele Zeit, die Wende herbei zu führen." Dass das Team Fußballspielen kann, hat es etwa beim 3:1 gegen den TuS Ahbach gezeigt. Aber: "Wir müssen konstanter werden."