| 21:00 Uhr

KREISLIGA B II : "Wir geben der Mannschaft Zeit"

Geballte Ladung SG Geichlingen: Kapitän Christian Thiex, Geschäftsführer Martin Peters und Trainer Wolfgang Schmitz (von links). Foto: Matthias Bayer
Geballte Ladung SG Geichlingen: Kapitän Christian Thiex, Geschäftsführer Martin Peters und Trainer Wolfgang Schmitz (von links). Foto: Matthias Bayer
GEICHLINGEN. Derzeit steht das Minimalziel – Platz acht – auf der Haben-Seite der SG Geichlingen. Doch die Verantwortlichen geben der jungen Mannschaft Zeit zum Entwickeln. ARRAY(0x161f20f8)

In der laufenden Saison 2005/2006 geht es den Verantwortlichen bei der SG Geichlingen nicht darum, auf Anhieb Erfolg zu haben. Trainer Wolfgang Schmitz drückt es aus: "Wir haben eine junge Mannschaft, die Zeit braucht und sich erst einmal finden und zusammen wachsen muss. Von daher streben wir einen Platz im gesicherten Mittelfeld an." Ganz zufrieden ist Schmitz dennoch nicht: "Es hätten gerne ein paar Punkte mehr heraus springen können. Aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg. Unsere vorrangigen Ziele sind es, die vielen Jugendspieler, die wir bei uns in der JSG haben, beim Verein zu halten. Davon werden wir dann zwangsläufig irgendwann profitieren." Was jedoch noch verbessert werden muss, ist das Defensiv-Verhalten. Auch Christian Thiex, mit 24 Jahren Kapitän der Mannschaft, weiß um diese Schwachstelle: "Wir machen viele individuelle Fehler und kassieren somit viele unnötige Gegentore." Spielertrainer Schmitz ergänzt: "Genau dadurch haben wir schon einige Punkte verloren, obwohl wir eigentlich die bessere Mannschaft waren." Dafür macht das Team der SG Geichlingen-Koxhausen/Körperich, spielerische Defizite mit Kampfesgeist wieder wett: "Die Kameradschaft und die Geschlossenheit sind unsere Stärke. Damit können wir auch Mannschaften, die auf dem Papier besser besetzt sind, einmal den Schneid abkaufen." Unterm Strich steht bisher Rang acht: "Das ist unser Minimalziel. Wir wären schon glücklich, wenn am Ende der eine oder andere Platz weiter oben heraus springen würde", sagt Spielertrainer Schmitz, der die Hoffnung auf Besserung in die letzten drei Begegnungen dieser Spielzeit setzt. Alle drei Gegner, sowohl die SG Spangdahlem, die SG Großkampen II als auch die SG DIST, stehen in der Tabelle unter den West-Eifelern. Bisher gab es in diesem Kalenderjahr zwei Niederlagen, das Derby-0:2 gegen Nachbar Bettingen und das 3:5 gegen Spitzenreiter Arzfeld, bei dem sich die Schwächen in der Abwehr wieder zeigten. "Jetzt wollen wir die Saison positiv abschließen und noch einmal kräftig punkten", sagt Kapitän Thiex, der Ideengeber der Mannschaft ist. Thiex ist mit seinen 24 Lenzen beinahe schon ein "Alter" in der äußerst jungen Mannschaft der Geichlinger. "Nur unser Spielertrainer und Albin Bormann sind etwas älter. Ansonsten sind wir ein junger Haufen, der sich auch außerhalb des Platzes sehr gut versteht", beschreibt Thiex das Mannschaftgefüge. Mit Kevin Liedke, Matthias Borrelbach oder Thorsten Moos stehen einige Spieler in den Reihen der SG, die die Zukunft der Elf mitgestalten können. "Wenn wir die Mannschaft zusammenhalten können und wir von unserer guten Jugendarbeit profitieren können, dann sehe ich ein gutes Potenzial hier im Verein", sagt Trainer Schmitz, der vor zwei Jahren aus Badem an die luxemburgische Grenze gekommen ist und seitdem Spielertrainer ist. Um dieses Potenzial auch ausnutzen zu können, wurde in der Winterpause ein weiterer Grundstein gelegt: Mit Udo Nitsche (ehemals Oberliga-Torwart in Prüm) kommt ein Mann im Trainer-Team hinzu, der sich um die Torhüter der Mannschaft kümmert. "Er hat sich angeboten und wollte helfen. Das haben wir dann natürlich dankbar angenommen", freut sich Schmitz über die Verstärkung. Zudem sind auch die Bedingungen im Umfeld prima: "In den vergangenen vier Jahren haben wir sowohl in Geichlingen als auch in Körperich einen neuen Sportplatz bekommen."