| 01:05 Uhr

Klausen
Legenden eines Wallfahrtsorts

Klausen. „Dieses Büchlein soll helfen, die Legenden in einer Zeit des Umbruchs neu zu erzählen.“ So beschreibt der Wallfahrtsrektor von Klausen Pater Albert Seul OP in seinem Werk den Zweck seiner im März erscheinen Sammlung von „Eberhardslegenden“.

„Dieses Büchlein soll helfen, die Legenden in einer Zeit des Umbruchs neu zu erzählen.“ So beschreibt der Wallfahrtsrektor von Klausen Pater Albert Seul OP in seinem Werk den Zweck seiner im März erscheinen Sammlung von „Eberhardslegenden“.

In drei kurzen Geschichten hat er die Gründungsgeschichte des Wallfahrtsortes beschrieben. Dabei benutzt er Stilelemente des historischen Romans und versetzt die Leser in das 15. Jahrhundert.
Mit dem Erlös des Buches unterstützt Pater Albert die teure Dachsanierung der Wallfahrtskirche Klausen.
Vorgestellt wird das Buch am Sonntag, 15. April, um 19 Uhr im Klostergut in Klausen. Der Abend wird musikalisch durch Christopher und Michelle Schmitt abgerundet. Der Eintritt ist frei. Erhältlich ist das Buch in der Wallfahrtskirche Klausen, im Klostergut Klausen, im Dorfladen Klausen und in der Altstadtbuchhandlung in Wittlich.