LEGO DIMENSIONS

Sehr erbaulich: In diesem Abenteuer erwachen kleine Lego-Figuren zum (virtuellen) Leben, „Toys To Live“ sind voll im Trend. Doch Warner Bros. schafft das Kunststück, dem Genre völlig neue Seiten abzugewinnen – und kreiert damit die perfekte Synthese zwischen virtueller und realer Welt.

Vor vier Jahren brachte Entwickler Toys For Bob das Spiel "Skylanders: Spyro‘s Adventure" auf den Markt - und schlug ein wie eine Bombe. Die Idee, reale Plastikfiguren mit einem virtuellen Spielerlebnis zu verbinden, sorgte für Aufsehen und volle Kassen. Klar, dass bei einem solchen Erfolg Nachahmer auch was vom Kuchen abhaben wollten: Es folgte Disney's "Infinity" und später die Figuren von Nintendo, die unter dem Namen "amiibo" vermarktet werden. Jetzt also mischt Publisher Warner Bros. mit - und könnte bald das Goldene Zepter übernehmen. Ein Portal, drei Figuren, ein Fahrzeug und das Spiel für die entsprechende Plattform: Über 200 Einzelteile enthält das Starter-Set zu "Lego Dimensions". Schon das Auspacken der einzelnen Bausteine entfacht die Vorfreude. Zwanzig Minuten später steht das Portal zusammengebaut vor der Konsole. Wer je in seinem Leben ein Lego-Abenteuer aus dem Hause der Softwareschmiede Traveller‘s Tales gespielt hat, wird sich in "Dimensions" wie zuhause fühlen: Niedliche Action trifft auf kleine Puzzles und eine irrwitzige Story. Der Unterschied: Diesmal darf man die virtuellen Figuren als reale Abbilder im Wohnzimmer begutachten. Bis zu sieben dieser Plastikhelden finden auf dem Portal Platz und lassen sich im Spiel beliebig an- oder auswählen. Den Clou landet Warner Bros. aber bei der Interaktion mit den Lego-Modellen. Wer beispielsweise sein erstes Fahrzeug vor Spielstart aufbauen möchte, schaut in die Röhre. Fehlt die Bauanleitung? Nicht doch: Mit etwas Geduld kommen die drei Charaktere aus dem Starter-Set an eine Stelle, die ohne Vehikel nicht zu meistern ist. Und siehe da: Batman findet im Spiel plötzlich einen Bauplan, mit dem sich das Fahrzeug erstellen lässt. Daher: Gamepad aus der Hand und ran an die Bausteine. Das Konzept des Umschaltens von virtueller auf reale Welt ist perfekt in das Spielgeschehen integriert. Hinzu kommt, dass jedes Fahrzeug später in drei Ausführungen zusammengestellt werden kann - sofern man die Baupläne dafür besitzt. Auch wenn sich das Abenteuer mit den Charakteren aus dem Starter-Set komplett durchspielen lässt, sind einige Ecken der Klötzchenwelt nur mit speziellen Figuren zugänglich. Hier kommen die Zusatzpacks zum Tragen, die sich in zwei Kategorien einteilen lassen: Fun- und Team-Packs mit neuen Charakteren und Level-Packs mit weiteren Missionen. In jedem Fall eröffnen die Figuren die Möglichkeit, in das jeweilige Universum, dem sie entstammen, einzutauchen. Was bleibt, ist das Staunen, wie geschickt es die Macher verstehen, die reale und virtuelle Welt miteinander zu verbinden. Jüngere und ältere Zocker dürfen sich auf erstaunlich abenteuerlastige Herbsttage freuen. Grandios!

GENRE Abenteuer, Action, Geschick TEXT Matthias Probst HOMEPAGE lego.com/dimensions

Für: Xbox One, PS 4, Xbox 360, PS 3, Wii U
Entwickler: Traveller‘s Tales // Publisher: Warner Bros.
Spieler: 1-2 // Online: nein // USK: ab 6 Jahren