LEICHTATHLETIK: Walker reißen's raus

LEICHTATHLETIK: Walker reißen's raus

GEROLSTEIN. (teu) Im vierten Jahr ihres Bestehens hat sich die Vulkaneifel-Crosslauf-Serie etabliert. Die Konkurrenz durch andere Veranstaltungen lässt aber keine großen Sprünge zu.

500 Teilnehmer zählten der TuS Daun, der SV Ellscheid, der SV Mehren und der SV Gerolstein bei den vier Rennen der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie. Damit wurde trotz ungünstiger Witterung bei der jüngsten Veranstaltungsreihe dieser Art im Leichtathletik-Verband Rheinland der Vorjahresstand erreicht. Die Konkurrenz ähnlicher Querfeldeinlauf-Serien im Hochwald und an der Mosel lässt große Teilnehmersprünge nicht zu. Ohne die Walker, die in Gerolstein erstmals mit von der Partie waren, wäre der Vorjahresstand nicht erreicht worden. Einen festen Teilnehmerstamm garantiert aber die Gerolsteiner LGV. Der Nachwuchs der Eifel-LG stellte auch beim Finale die meisten Klassensieger. Ergebnisse des Nachwuchses:Schülerinnen A/B, 2400 Meter: 1. Lydia Bach (FC Ormont/1. W 15) 11:08 Minuten, 2. Lena Wawer (Gerolsteiner LGV) 11:17, 3. Annika Hahn (FC Ormont/1. W 14) 11:21. Schüler A/B, 2400 Meter: 1. Nils Otto (1. M 15) 8:50 Minuten, 2. Mirco Zenzen (1. M 12) 8:54, 3. Henrik Michels (1. M 13) 10:24, 4. Lukas Wawer 10:25, 5. Jan Baasch 10:27 (alle Gerolsteiner LGV), 6. Dennis Berens (Förderzentrum Gerolstein) 11:19. Schülerinnen C/D, 1200 Meter: 1. Virginia Hoffmann (SV Gerolstein/1. W 8) 8:02 Minuten, 2. Stefanie Wio (SC Bleialf) 8:12, 3. Melina Mauren (DJK Kelberg) 8:23 ... 6. Bernadette Mauren (DJK Kelberg/1. W 10) 9:47. Schüler C/D, 1200 Meter: 1. Jaan Lorré (1. M 10) 6:43 Minuten, 2. Thomas Michels 6:45 (beide Gerolsteiner LGV), 3. Marvin Ackermann (1. M 11) 6:58, 4. Maximilian Stief 7:11, 5. Aiko Weber 7:21 (beide SV Gerolstein), 6. Kieran Buck (PSV Wengerohr/1. M 8) 7:23, 7. Steffen Wio (SC Bleialf) 7:32, 8. Jesko Waldorf (SV Gerolstein/1. M 9) 7:34.Bambini, 400 Meter: 1. Moritz Krämer (Gerolsteiner LGV) 2:15 Minuten, 2. Vivian Ackermann (SV Herresbach) 2:17, 3. Laurenz Eltze 2:33.