| 09:10 Uhr

Handball - eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland

Handball als Teamsport: Das Spielen in der Mannschaft fördert die Persönlichkeitsentwicklung. Foto: Boris Roessler
Handball als Teamsport: Das Spielen in der Mannschaft fördert die Persönlichkeitsentwicklung. Foto: Boris Roessler
Die Beliebtheit von Handball ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Spätestens nach der gewonnenen EM 2016 handelt es sich um einen Volkssport, der von Menschen jeden Alters gerne gesehen wird. Statistiken zufolge liegt der Handball hinter Fußball auf Platz 2 der Beliebtheitsskala.

Handball in Deutschland - große Vereine, große Erfolge

Der größte Handballverband der Welt ist in Deutschland ansässig. Es handelt sich um den Deutschen Handballbund, welcher in Dortmund seinen Sitz hat. Er überwacht und koordiniert die deutschen Vereine, wie beispielsweise den THW Kiel . Der Kieler Sportverein hat nicht nur regional viele Fans gewonnen sondern vergrößert seine Fan-Base in ganz Deutschland. Sowohl die Fans als auch die aktiven Sportler sind der Antriebsmotor für den Aufstieg des Handballs. Hinzu kommt das Engagement der Sportvereine. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Bemühungen unternommen, den Sport attraktiver zu gestalten. Ein Beispiel ist der Bau beziehungsweise die Nutzung von modernen Sporthallen. Durch die Schaffung von idealen Trainingsumgebungen wird die Jugend motiviert, einem Handballverein beizutreten.

Die Beliebtheit steigt kontinuierlich

Einen ersten Aufschwung hat der Sport bereits im Jahr 2007 erlangt, als die deutsche Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Es war der dritte Titel in der Geschichte des Handballs in Deutschland. Viele Unternehmen erkannten das Potential des Sports und begannen, aus der Beliebtheit Kapital zu ziehen. Da die Zahl der Eintritte in Handballvereine stark anstieg, wuchs auch der Bedarf an geeigneter Bekleidung und Ausrüstungen. Besonders praktisch ist der Kauf über das Internet, da hier eine umfangreiche Auswahl besteht und die Produkte gut miteinander verglichen werden können. Für den Einsteiger reicht Beispielsweise der Handball von Hummel absolut aus, um herauszufinden, ob der Sport einem Spaß macht. Für die Ausübung von Handball ist sowohl Trainingskleidung als auch Sicherheitsausrüstung entscheidend. Wie bei jedem anderen Sport kann es ansonsten zu Verletzungen kommen.

In welchen Regionen ist Handball besonders beliebt?

Die deutsche Bundesliga im Handball genießt international einen sehr guten Ruf. Innerhalb von Deutschland bestehen regional einige Unterschiede, da wahre "Handballhochburgen" existieren. Vor allem in Kiel, Flensburg, Wetzlar und im Bergischen Land hat der Handball bereits den Fußball an Beliebtheit überholt. Bekannte Vereine aus diesen Städten sind der HSG Wetzlar und der Vfl Gummersbach. Die Heimspiele und auch die Auswärtsspiele der Mannschaften sind sehr gut besucht und es bestehen keine Nachwuchsprobleme.

Die Gründe für die Beliebtheit von Handball

Ein häufig genannter Grund für die Beliebtheit des Handballs sind die sportlichen Erfolge. Weltmeisterschaften und Europameisterschaften erlangen mediale Aufmerksamkeit, welche ein großes Publikum erreicht. Es entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das sich schnell ausbreitet. Hinzu kommt die Tatsache, dass deutsche Vereine international ein großes Ansehen genießen. Sie gehören zu den besten Europas und erzielen bei europäischen Pokalwettbewerben sehr gute Ergebnisse. In den Jahren 2007, 2010 und 2012 sicherten sich deutsche Handballvereine den Sieg bei den wichtigsten europäischen Wettbewerben. Sie konnten den Europapokal der Pokalsieger, die EHF Champions League und den EHF-Pokal sichern. Besonders deutlich wird die Dominanz beim EHF-Pokal, welcher fast ausschließlich von deutschen Vereinen gewonnen wurde. Es bleibt jedoch die Frage bestehen, ob es der Sport schaffen kann, seine Beliebtheit auch unabhängig von großen Siegen zu behalten.