1. Magazin
  2. Ausgehen & Genießen

Zwiebeln am besten dunkel und trocken lagern

Zwiebeln am besten dunkel und trocken lagern

Zwiebeln lagern am besten an einem trockenen, dunklen Ort. Denn bei Licht und Feuchtigkeit fangen sie an zu keimen, erläutert das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse in Bonn.

Idealer Aufbewahrungsort ist daher der Keller. Zwiebeln sollten erst kurz vor dem Gebrauch geschält und zerkleinert werden, sonst verflüchtigen sich ihre Sulfide. Diese sind für die Schärfe und den intensiven Geruch des Gemüses verantwortlich.

Wen das Zwiebelschneiden zum Weinen bringt, der hält die Zwiebel vorher unter fließend kaltes Wasser. Das bremst den fast geruchslosen Stoff Alliin, der durch enzymatische Prozesse zum stechend riechenden Allicin wird. Dieser wiederum reizt die Schleimhäute. Zwiebelgeruch an den Händen wird man mit ein paar Tropfen Zitronensaft los, rät das Büro. Dieser sollte kurz einwirken und dann abgewaschen werden.