Abkehr vom Diesel

Toyota setzt beim neuen Yaris auf einen Dreizylinder, einen neuen Benziner mit höherer Verdichtung und den bekannten Hybriden

TRIER Toyota und seine Edelmarke Lexus stehen in der Ausrichtung ihrer kompletten Modellpalette für die fortschreitende Hybridisierung. Vor allem im urbanen, also städtischen Bereich sagt der japanische Autobauer, lägen die Vorteile der Kombination Verbrenner / Elektromotor in punkto Energie- und Ökologie-Effizienz auf der Hand. Wer bei regelmäßig wiederkehrenden Strecken 50 Prozent und mehr alleine mit Energie aus Batterie statt aus fossilen Brennstoffen zurücklege, für den gebe es keine sinnvollere Alternative.
Die Philosophie des Hauses wird beim kleinen SUV RAV4, genauso wie beim umfangreich überarbeiteten Kleinwagen Yaris deutlich. Insgesamt 900 Yaris-Teile wurden erneuert. Die Mehrzahl der Kunden (Toyota rechnet mit etwa 70 Prozent) entscheidet sich für den Hybrid-Antrieb.
Darüber hinaus hat Toyota aber auch einen komplett neuen Motor für den Yaris im Angebot: Der 1,5 Liter große und 111 PS starke Benziner, der den aufgeladenen 1,33 Liter großen Vorgänger mit 99 PS ablöst, ist ein reiner Saugmotor. Was zeichnet ihn im Vergleich zum Vorgänger aus, auf welche technischen Raffinessen baut das Aggregat?
Das Zauberwort: "Optimierung des Verbrennungszyklus." Eine hohe Verdichtung (13,5 : 1) und eine Ventilsteuerung erlauben einen Wechsel zwischen zwei verschiedenen Arbeits-Zyklen im Verbrennungsraum. (Otto- und Atkinson-Zyklus). Damit soll eine bessere Gesamt-Performance bei gleichzeitig geringerem Verbrauch erreicht werden. Mit dem neuen Aggregat will Toyota aber keine generelle Trendwende weg vom Downsizing-Prinzip einläuten. Unter dem neuen Top-Benziner und dem Hybriden (Gesamtleistung 100 PS) gibt es als Einstiegs-Variante einen 69 PS starken Dreizylinder. Den Diesel hat Toyota gestrichen.
Die dritte Yaris-Generation ist seit 2011 erhältlich. Sie hat jetzt nach der Komplett-Überarbeitung neben dem neuen Motor eine umfangreichere Sicherheits-Ausstattung (Toyota Safety Sense) mit Kollisions-Verhinderer, Spurhalte- und Fernlichtassistent ab Werk erhalten. In der höheren Comfort-Ausstattung kommen Verkehrszeichen-Erkennung, Klimaanlage, 4,2-Zoll großes BC-Display, Rückfahrkamera und Lederlenkrad hinzu. Mit reichlich Platz für die Passagiere und einem zwischen 286 und 1119 Liter variierenden Kofferraumangebot bietet der Yaris viel Raumkomfort.
Als Dreizylinder ist der Yaris als Drei- und Fünftürer (ab 12 540 Euro, Fünftürer 700 Euro Aufpreis) erhältlich. Die Hybrid-Version gibt es ab 17 990 Euro