Autoversicherung: Wechseln war noch nie so einfach

Kündigungsfrist einhalten : Autoversicherung: Wechseln war noch nie so einfach

Den 30. November sollten Autofahrer rot im Kalender anstreichen. Das ist nämlich der Stichtag für einen Wechsel der Autoversicherung. Bei den meisten Kfz-Versicherungen endet die Vertragslaufzeit am 31. Dezember. Um die Kündigungsfrist einzuhalten, muss die Kündigung bis zum 30. November eingegangen sein.

Günstigere Beiträge durch Versicherungswechsel

Viele Autobesitzern sind unsicher, ob sich ein Wechsel der Kfz-Versicherung überhaupt lohnt. Noch immer halten sich zahlreiche Mythen und Irrtümer über Kfz-Versicherungen. Dadurch scheuen zahlreiche Fahrzeughalter den Abschluss einer neuen Police und den damit verbundenen Arbeitsaufwand. Doch ein Versicherungswechsel kann den Leistungsumfang verbessern und durchaus mehrere hundert Euro jährlich einsparen. Daher lohnt sich ein genauer Blick und der Vergleich verschiedener Versicherungsanbieter. Unter bestimmten Umständen besitzen Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht - beispielsweise im Falle einer Beitragserhöhung, bei einem Fahrzeugwechsel oder nach einem Unfall. Dann darf der Autobesitzer seine Kfz-Versicherung unabhängig von Vertragslaufzeiten kündigen.

In 4 Schritten die Kfz-Versicherung wechseln

Ob fristgerecht oder Sonderkündigung: Für einen Versicherungswechsel sind nur vier einfache Schritte nötig.

1. Schritt: Vertragsbedingungen prüfen und Kündigung vorbereiten

Wer sich für einen Wechsel entscheidet, sollte zunächst einen Blick in seinen Vertrag werfen. Dieser gibt Aufschluss über Anfang und Ende des Versicherungsjahrs und damit die Vertragslaufzeit. In der Regel entspricht das Versicherungsjahr dem klassischen Kalenderjahr und gilt somit vom 1. Januar bis 31. Dezember. Anschließend gilt es, das Kündigungsschreiben vorzubereiten. Neben Namen und Anschrift des Fahrzeughalters muss die ordentliche Kündigung auch Datum, Adresse der Versicherung, Versicherungsnummer und Fahrzeugkennzeichen enthalten. Wer von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch macht, sollte in der Kündigung darauf hinweisen. Ebenfalls empfehlenswert ist die Bitte um eine schriftliche Kündigungsbestätigung. Abschließend wird die Kündigung unterschrieben und nach der Wahl eines neuen Versicherungstarifs abgeschickt.

2. Schritt: Autoversicherungen vergleichen

Die Wahl der neuen Police ist der wichtigste Schritt beim Wechsel der Kfz-Versicherung. Dank diverser Online-Vergleichsportale und Beitragsrechner lässt sich die monatliche Beitragssumme mit nur wenigen Klicks berechnen. Beim Versicherungsvergleich ist aber nicht nur die Beitragshöhe wichtig, sondern vor allem der Leistungsumfang. Oftmals bieten Kfz-Versicherer günstige Policen an, die jedoch nur die Basisleistungen abdecken. Daher sind ein genauer Blick und eine detaillierte Gegenüberstellung entscheidend. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann Preise und Leistungen gemeinsam mit einem Versicherungsberater vergleichen.

3. Schritt: Neuen Vertrag abschließen

Ist ein neuer Versicherungstarif gefunden, muss zunächst der Vertrag abgeschlossen werden. Das ist meistens ganz einfach online möglich und in wenigen Minuten erledigt. Fahrzeughalter benötigen dafür lediglich:

- die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN oder VIN, entspricht der alten Fahrgestellnummer)
- ihre Bankverbindung
- den aktuellen Kilometerstand des Fahrzeugs
- den Namen der vorigen Autoversicherung
- die Versicherungsscheinnummer der vorigen Kfz-Versicherung (der letzten Beitragsrechnung zu entnehmen)

Liegen alle notwendigen Unterlagen bei der neuen Autoversicherung vor, sendet der Versicherer die Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) nach Vertragsabschluss selbst an die Zulassungsstelle.

4. Schritt: Alten Vertrag kündigen

Die ordentliche Kündigung einer Kfz-Versicherung muss einen Monat und einen Tag vor Ablauf des Versicherungsjahres schriftlich bei dem Versicherer eingegangen sein. Andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Nach Abschluss der neuen Police kann das vorbereitete Kündigungsschreiben abgeschickt werden, am besten per Einschreiben. Nach Erhalt der Kündigungsbestätigung ist der Versicherungswechsel abgeschlossen.

Mehr von Volksfreund